Das süße Powerfood des Sommers: Alles über die Zuckerschote

Pressemitteilung vom
Die Zuckererbse ist eine beliebte Hülsenfrucht mit einem hohen Protein- aber auch Zuckergehalt. Die Verbraucherzentrale Bremen erklärt, warum die Schoten von Juni bis September am besten schmecken und was Sie noch über die Hülsenfrucht wissen müssen.
Zuckerschote
Off

Kefe, Mange-Tout, Zuckerschote und sogar Kaiserschote – die Zuckerschote ist unter vielen Namen bekannt. Den Namen Kaiserschote trägt das Gemüse übrigens aus gutem Grund: König Ludwig XIV soll so begeistert von der frischen Hülsenfrucht gewesen sein, dass er Teile des Louvre-Parks in einen Erbsengarten anlegen ließ und der Erbse so zu neuem Image verhalf.

In Hülle und Fülle

Wie ihr Name verrät, enthalten Zuckererbsen im Vergleich zu anderen Hülsenfrüchten viel Zucker. Sie haben einen hohen Proteingehalt und ihre enthaltenen Kohlenhydrate sorgen für eine langfristige Sättigung bei wenig Fettgehalt.

Zuckererbsen zeichnen zwei Besonderheiten im Vergleich zu anderen Hülsenfrüchten aus. Sie können roh gegessen werden, da sie keine giftigen Inhaltsstoffe wie beispielsweise Phasin enthalten. Es reicht die Zuckerschoten kurz zu blanchieren, wodurch die hitzeempfindlichen Vitamine, wie B-Vitamine und andere Nährstoffe erhalten bleiben. Ernährungsexpertin Katja Quantius von der Verbraucherzentrale Bremen rät: „Rohe Zuckererbsen eignen sich als knackige Zugabe im Salat oder blanchiert für ein nährstoffreiches Essen, als Gemüsebeilage zu Reis, in Eintöpfen, im Pfannengemüse oder in Wokgerichten.“

Frisch und knackig

Zuckerschoten sind zwar das ganze Jahr über durch Importe aus Übersee erhältlich, jedoch beginnt die europäische und heimische Ernte erst Anfang Juni und endet bereits Ende September. Da die Hülsenfrüchte nicht lange haltbar sind, werden sie außerhalb der Saison oft per Flugzeug transportiert, was zu einem hohen Treibhausgasausstoß führt.

„Je frischer die Zuckerschoten sind, desto zarter, saftiger und feiner ist ihr Geschmack. Der Frischetest geht ganz einfach: Wenn die Schoten beim Aneinanderreiben quietschen und beim Durchbrechen knacken, sind sie frisch“, sagt Katja Quantius. „Da die Zuckerschoten schnell ihr feines Aroma verlieren, sollten Sie die Hülsenfrüchte bald nach dem Einkauf zubereiten.“ Für eine längere Haltbarkeit können sie blanchiert und dann im Gefrierfach eingefroren werden, um die Frische und Nährstoffdichte bestmöglich zu konservieren.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Förderhinweis HB Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz

Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Düstere Schwarz-Weiß-Aufnahme eines Mannes, der vor einem Laptop sitzt

Betrug: Phishing-Mails und falsche SMS von Ministerien und Behörden

Aktuelle Entwicklungen machen sich Kriminelle schnell zu Nutze. So auch zu den Themen Inflation, Energiekrise und nationale Sicherheit. Der Betrug kommt per SMS, E-Mail oder auf falschen Internetseiten. In diesem Artikel warnen wir vor verschiedenen aktuellen Betrugsmaschen.
Logos der Apps Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Abo für Facebook und Instagram: Neue Klage gegen Meta

Geld bezahlen oder personalisierte Werbung sehen: Vor diese Wahl stellen Facebook und Instagram ihre Mitglieder seit November 2023. Die Verbraucherzentrale NRW klagt jetzt in einem zweiten Verfahren gegen den Betreiberkonzern Meta. Ein erstes Verfahren war bereits erfolgreich.