Wer weiß es? Crack oder Noop im Verbraucheralltag

Pressemitteilung vom
Play or die dumb – die zweite Runde für das Spiel zum Überleben im Verbraucheralltag wird eingeläutet. Ob zu zweit, in der Gruppe oder mit der ganzen Klasse, das Quiz-Kartenspiel gibt, mit spannende Fragen, jungen Verbraucher:innen den Fitness-Kick für Alltag.
Kartenspiel Play or die dumb
  • „Play or die dumb“ – neue Auflage des Quiz-Kartenspiels
  • Crack oder Noop bei juristischen Alltagsfragen?
  • Kostenlos im Infozentrum und in den Quartieren der Verbraucherzentrale Bremen erhältlich
Off

Richtig oder falsch? „Ich kann nichts dagegen machen, wenn ich in sozialen Netzwerken gemobbt werde?“ Spoiler: Niemand darf beleidigt werden. – „Junge Menschen kommen in ihrem Alltag täglich mit Verbraucherthemen in Berührung und sind sich unsicher, was sie dürfen, was sie können und was sie müssen“, sagt Katja Nonnenkamp-Klüting, Kommunikationsexpertin im Wirtschaftlichen Verbraucherschutz.

Social Media, Handyvertrag und Taschengeld

Darf ich Screenshots und Bilder in Social Media teilen? Einen Handyvertrag oder ein Streaming-Abo abschließen? Und darf ich mit meinem Taschengeld eigentlich kaufen, was ich will? „Diese Fragen beschäftigen Heranwachsende und mit dem Karten-Quiz werden diese unterhaltsam beantwortet“, erklärt Katja Nonnenkamp-Klüting.

Gefährliches Halbwissen oder Bescheid wissen?

Junge Menschen unter 18 Jahren können Verträge abschließen. „Denn bereits jeder Kauf im Supermarkt, und sei es nur eine Tüte Chips, ist ein Vertragsabschluss“, erklärt Katja Nonnenkamp-Klüting. Mit Chips gibt es eher selten Probleme, es sei denn, sie befinden sich auf einem Handy oder Computer. „Und wer im Schadenfall weiß, welche Rechte er gegenüber dem Händler hat, ist klar im Vorteil“, sagt die Kommunikationsexpertin.
Das Quizspiel kann hier heruntergeladen werden.

Das Quizspiel richtet sich an junge Heranwachsende ab zwölf Jahren.
Interessierte erhalten das Spiel kostenlos hier:

  • Infozentrum der Verbraucherzentrale in Bremen und Bremerhaven und bei unseren
  • Quartiersberatungen in folgenden Quartieren: Huchting, Obervieland, Huckelriede, Gröpelingen, Hemelingen, Schweizer Viertel und Bremerhaven-Lehe.
    Eine Übersicht über die Quartiere finden Sie hier.

Hier geht es zum Download.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

BMUV-Logo

Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen beschweren sich immer mehr Menschen über das Produkt "Healy". Verkäufer:innen behaupten, das Medizinprodukt würde beispielsweise bei chronischen Schmerzen, Schlafstörungen oder Depressionen helfen. Die Wirksamkeit von "Healy" ist aber nicht wissenschaftlich bewiesen.