Kondenswasser in Brottüten

Stand:
ich habe beim Kauf von geschnittem Brot festgestellt, dass sich innerhalb der Plastiktüten (Kondenswasser) angesammelt hat. Woran könnte das liegen und verdierbt es dadurch schneller?
Toastbrot mit Nährwertangaben auf der Verpackung
Toastbrot
Off

Kondenswasser in Verpackungen kann ein Zeichen auf schwankende oder höhere Lagertemperaturen der Ware hinweisen.

Da Brot natürlicherweise Feuchtigkeit enthält, kann das natürlich vorkommen. Solange die Verpackung verschlossen ist, zählt das Mindesthaltbarkeitsdatum.

Dafür werden Schnittbrote häufig für eine längere Haltbarkeit vorbehandelt und entweder pasteurisiert, oder mit Konservierungsstoffen haltbar gemacht.

Diese Verfahren verhindern eine schnelle Schimmelbildung.

Generell sollte Brot am besten bei Raumtemperatur, trocken und vor Licht geschützt gelagert werden.

Wie Brot möglichst lange haltbar bleibt und was Sie ansonsten beim Brotkauf beachten können, erfahren Sie ausführlich auf unseren Internetseiten.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir können keine Anbieternennungen veröffentlichen. Sie werden gegebenenfalls von uns gelöscht oder durch neutrale Bezeichnungen ersetzt.

Die Verbraucherzentrale nutzt und speichert die in diesem Kommentarfeld erhobene E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Kommentars im Forum. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z.B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucherzentrale.nrw. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

*Pflichtfelder

Essenreste auf einem Teller

Marktcheck: kleine Portionen in der Gastronomie noch nicht Standard

Wenn Restaurantgäste zwischen verschiedenen Portionsgrößen wählen oder übriggebliebenes Essen mitnehmen könnten, würden weniger Lebensmittel als bisher im Müll landen. Doch nur wenige Restaurants nutzen bisher ihre Möglichkeiten, wie der Marktcheck der Verbraucherzentralen zeigt.
Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.
Eine Frau sucht auf einer Streamingplattform nach einem Film.

Neue Gebühren bei Prime Video: vzbv plant Klage gegen Amazon

Änderungen bei Amazon Prime Video: Was Sie zu den neuen Werberichtlinien von Amazon Prime wissen sollten – und wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) für Ihre Rechte kämpft.