Lohnen sich Ethnotarifverträge in die Türkei oder Russland?

Stand:
Türkische und russische Verbraucher schließen oft Verträge mit Anbietern von Ethnotarifen, weil sie öfter in die Türkei oder Russland mobil telefonieren bzw. sich dort aufhalten.

Lesen Sie dazu auch unseren ausführlichen Marktcheck zu ausgewählten Ethnotarifen nach Russland und der Türkei.

On

Was sind Ethnomobilfunk-Tarife?

„Ethnomobilfunk-Tarife“, richten  sich speziell an vorübergehend oder dauerhaft in Deutschland lebende Migranten, die häufig in die jeweiligen Heimatländer oder untereinander in Deutschland telefonieren.

Die angebotenen Ethnotarife haben oft günstigere Minuten- oder Roamingpreise als deutsche Anbieter. Das ist ein großes Plus der Ethnotarife. Hinter manchen Tarifoptionen können sich jedoch Kostenfallen verbergen.

Ethnotarife – darauf sollten Sie achten!

Achten Sie insbesondere auf die Preislisten, um den genauen Preis für Verbindungen und Grundgebühren zu ermitteln. Der Vertragspartner muss Ihnen die Preislisten oder Vertragsbedingungen zugänglich machen. Manchmal kommt zu dem angegebenen Gesprächspreis noch ein Verbindungspreis hinzu, was nicht unmittelbar auf den ersten Blick erkennbar ist.

Flat- oder Allnetflatangebote, die für Vieltelefonierer zu empfehlen sind, gelten nicht in der Türkei oder Russland oder beziehen sich nur auf das Festnetz. Daher sollten Sie genau anschauen, was das Flatangebot tatsächlich beinhaltet.

Unsere Tipps

  • Bei vielen Ethnomobilfunk-Anbietern wird innerhalb eines festgelegten Zeitraumes bei nicht aktiver Nutzung die Prepaid-Sim-Karte automatisch deaktiviert. Daher ist es ratsam, sich die Vertragsdetails genau in den AGB anzuschauen.
  • Empfehlenswert ist es auch, sich im Vorfeld zu informieren, ob das Surfvolumen auch im Ausland (Türkei, Russland) gilt. Verbraucher sollten sich daher vor Vertragsabschluss genau das Kleingedruckte bzw. die Sternchenhinweise anschauen!
  • Auch bei Zusatzoptionen, die gebucht werden können, sollten Verbraucher darauf achten, für welchen Zeitraum sie gelten oder ob sie sich automatisch verlängern!

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Nach Abmahnungen: Rundfunkbeitrag-Service kündigt Rückzahlungen an

Nachdem die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und der Verbraucherzentrale Bundesverband die Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de abgemahnt haben, kündigt das Unternehmen an, in vielen Fällen die Widerrufe der Verbraucher:innen zu akzeptieren und Rückzahlungen vorzunehmen.
Zwei Hände auf der Tastatur eines aufgeklappten Laptops, auf dem Display eine Phishing-Mail mit AOK-Bezug

Neue Gesundheitskarte: Betrugsversuche mit Phishing-Mails

Im Phishing-Radar der Verbraucherzentrale NRW sind betrügerische E-Mails aufgetaucht, die angeblich von der AOK kommen. Man soll eine neue Gesundheitskarte beantragen, weil mit der alten keine Kosten mehr übernommen würden. Die Behauptung ist gelogen!