Ideen für die Schultüte

Pressemitteilung vom
  • Am besten ist eine Kombination aus Nützlichem und Süßem 
  • Mit Verwandten und Freunden absprechen, damit sich die Geschenke ergänzen 
  • Auf teure Markenkleidung und Smartphones lieber verzichten
Ideen für die Schultüte
Off

Bald ist der große Tag da: die Einschulung rückt in greifbare Nähe und die Aufregung ist groß. Für die Kinder beginnt ein aufregender Lebensabschnitt. Beim Schulstart spielt die Schultüte eine wichtige Rolle. Was gehört da alles rein? Die Verbraucherzentrale Bremen gibt Tipps. 

Vor der Einschulung fragen sich viele Eltern, womit sie die Schultüte am besten füllen. Viele Dinge müssen für die Schule angeschafft werden: vom Turnbeutel über Schulhefte und Mäppchen bis hin zu Brotdose und Trinkflasche. „Wir empfehlen, bei den Heften auf das Umweltzeichen „Blauer Engel“ zu achten, denn hierbei handelt es sich um 100% recyceltes Altpapier“, erklärt Verena Buffy, Ernährungsexpertin von der Verbraucherzentrale Bremen. „Bei den Brotdosen und Trinkflaschen sind Materialen wie Edelstahl und Polypropylen (PP) oder – solange der Inhalt nicht erhitzt wird – auch Polyethylen (PE) die beste Wahl. Von Behältern aus angeblich „natürlichen“ Rohstoffen wie Bambus raten wir ab. Sie dürften im Handel eigentlich auch nicht mehr zu finden sein, da sie gesundheitlich bedenkliche Inhaltsstoffe enthalten, die auf das Lebensmittel übergehen können“, warnt Verena Buffy.

Ein bisschen Spaß muss sein

Auch der Spaß darf nicht zu kurz kommen. Kinder freuen sich vor allem über kleine Spielsachen, wie ein schönes Buch oder etwas zum Knabbern. Verena Buffy rät: „Die Schultüte sollte nicht überquellen vor lauter Süßigkeiten. Es gibt leckere Alternativen wie Nussmischungen oder Obst, die gut bei den Kindern ankommen. Viel Spaß bringen auch Dinge wie ein Springseil, Reflektoren für den Schulweg oder ein Bastelset – überteuertes wie Smartphones und teure Markenkleidung halte ich für nicht angemessen.“ 

BESONDERS UND INDIVIDUELL

Eine selbst gebastelte Schultüte ist natürlich am schönsten. Das Internet ist voll mit Ideen und Anleitungen. Wer die Zeit und Muße zum Basteln nicht hat, der kann unter unzähligen fertigen Schultüten mit den unterschiedlichsten Motiven wählen.
 

Tipps zum Befüllen der Brotdose und für ein gelungenes Frühstück im Schulalltag erhalten Eltern von Schulanfängern in unserem Online-Kurzvortrag am Mittwoch, den 25. August um 17:30 Uhr – „Das ideale Frühstück für den Schulalltag“ – Anmeldung unter www.verbraucherzentrale-bremen.de.
Alle Teilnehmer:innen erhalten ein kostenloses Überraschungspaket für den Schulstart, das sie sich im Infozentrum der Verbraucherzentrale während der Öffnungszeiten abholen können.
 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Förderhinweis HB Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz