Flagge der UkraineUnsere Solidarität gilt den Opfern des Krieges in der Ukraine. Die Verbraucherzentrale unterstützt Betroffene mit Informationen, die sie hier finden.

Verbraucherwarnungen

Stand:
An dieser Stelle veröffentlichen wir aktuelle Verbraucherwarnungen zu Nahrungsergänzungsmitteln bzw. Produkten, die als Nahrungsergänzungsmittel bezeichnet werden.
Off

Achtung, kann der Gesundheit schaden!Nicht nur bei Internetprodukten, auch im stationären Handel gibt es immer wieder Rückrufe beispielsweise wegen Salmonellen­belastung von pflanzlichen Nahrungsergänzungs­mitteln, zu viel Jod in Algenprodukten oder Überdosierungen von Vitamintabletten. Wann es zu einer solchen Warnung bzw. einem Rückruf kommt, können Sie in diesem Artikel nachlesen.

Aktuell werden viele Produkte zurückgerufen, weil sie das in Europa verbotene, krebserregende Pflanzenschutz- und Begasungsmittel Ethylenoxid enthalten. 

Wenn Sie eines der Produkte, vor denen gewarnt wird, bereits genommen haben, sollten Sie die Aufnahme beenden und gegebenenfalls ärztlichen Rat suchen.

Allgemeinere Untersuchungsergebnisse der Überwachungsbehörden mit Warnungen vor bestimmten Inhaltsstoffen bzw. Produktgruppen finden Sie in der Rubrik Untersuchungen.

Aktuelle Warnungen:

  • Die Firma Loud Muscle Science, LLC ruft verschiedene Launch Sequence Produkte zurück, da bei Laboranalysen Verunreinigungen mit dem verschreibungspflichtigen Arzneistoff Tadalafil gefunden wurden. Es sind lebensbedrohliche Wechselwirkungen mit anderen Arzneistoffen wie Nitroglycerin oder Guanylatcyclase-Hemmern möglich. Bitte kontaktieren Sie unbedingt eine Arztpraxis, wenn Sie irgendwelche gesundheitlichen Probleme haben, die möglicherweise auf den Konsum zurückzuführen sind. Betroffen sind folgende Produkte, die nicht nur in USA und Kanada, sondern auch über die Verkaufsplattform amazon angeboten wurden: Launch Sequence Capsule (60 Stk.), Launch Sequence Euphoria Capsules (10 Stk.), Launch Sequence Aphrodisia Capsules (4 Stk.). Weitere Angaben zu den Produkten finden Sie auf der Seite der Food and Drug Administration.
    FDA, 03.08.2022

  • Die amerikanische Arzneimittelbehörde warnt vor Lipopastilla+  Gold Max. In dem Produkt wurden die Wirkstoffe Sibutramin und Phenolphthalein gefunden. Sibutramin wurde früher zur Behandlung von Adipositas verschrieben, ist aber nicht mehr zum Verkauf zugelassen wegen eines erhöhten Risikos von Herz-Kreislauf Nebenwirkungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall.
    Landeszentrum Gesundheit NRW, 02.08.2022

  • Die FDA warnt vor Dr. Reade Slim Sense , da das Produkt Lorcaserin enthält, ein Wirkstoff des zurückgezogenen verschreibungspflichtigen Medikaments Belviq, das früher zur chronischen Gewichtskontrolle bei einigen übergewichtigen oder fettleibigen Erwachsenen verwendet wurde. Lorcaserin kann psychiatrische Störungen und Beeinträchtigungen der Aufmerksamkeit oder des Gedächtnisses verursachen.
    Landeszentrum Gesundheit NRW, 02.08.2022

  • Das Supplement SANGTER Energy Supplement, 3000 mg (7 Blister im Karton) mit der Chargennummer Lot #48656 (MHD 01/2025) wird vom Hersteller Sangter wegen unzulässigem, nicht deklariertem Wirkstoff Sildenafil zurückgerufen.
    FDA, 01.08.2022

  • Die Firma Global Foods Trading GmbH, 64584 Biebesheim am Rhein, ruft das Produkt Schani Kasoori Methi (getrocknete Bockshornkleeblätter, Fenugreek, Kasuri Methi, Trigonella foenum-graecum) wegen Salmonellenbelastung zurück. Betroffen sind Packungen mit 100 g und 1 kg mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum  01/2024 und der 19FEB22X1/1. Inzwischen wurde die Warnung auf das MHD 03/2024 und das Los 28MAR22X2/1 erweitert.
    lebensmittelwarnung.de, 01.08.2022, lebensmittelwarnung.de, 04.08.2022

  • Das Landesuntersuchungsamt (LUA) Rheinland-Pfalz hat in „Zotreem Power Plus“-Kapseln den verbotenen gefährlichen Arzneiwirkstoff Sibutramin nachgewiesen. Auf der Verpackung sind neben der Angabe „Herbal 100%“ (rein pflanzlich) auch wirksame Bestandteile deklariert: Cassia Seed, Semen Coicis, Morus Alba Leaf, Guarana und Garcinia cambogia.  Der Arzneiwirkstoff Sibutramin wurde nicht genannt. Sibutramin kann den Blutdruck stark erhöhen und Herzerkrankungen hervorrufen. Bei gleichzeitiger Einnahme von Psychopharmaka drohen gefährliche Wechselwirkungen. Auch Todesfälle sind bekannt. „Zotreem Power Plus“ ist kein Nahrungsergänzungsmittel, wie es die Verpackung glauben machen möchte, sondern ein nicht zugelassenes Medikament. Es darf in Deutschland nicht verkauft werden. Der Handel mit solchen Mitteln ist nach dem Arzneimittelgesetz eine Straftat, die mit einer Freiheits- oder mit einer Geldstrafe geahndet werden kann.
    LUA RLP, 07.07.2022

  • In den USA und Kanada werden mehrere Chargen der Nahrungsergänzungsmittel "Launch Sequence Aphrodisia Capsules" and "Launch Sequence Euphoria Capsules" (Hersteller: Loud Muscle Science, LLC) zurückgerufen worden, da sie unzulässigerweise Tadalafil enthalten. Weitere Informationen zu den genauen Chargennummern und Mindesthaltbarkeitsdaten finden Sie hier.
    FDA, 30.06.2022

  • Das Unternehmen Liroy B.V., Benthuizen/Niederlande hat seinen Rückruf vom 17.05.2022 (siehe unten) ausgeweitet. Zurückgerufen werden „GL Apricot Seeds (Pak Hang)“ der Marke Golden Lily (100 g Beutel bzw. Großpackung 30 x 100 g, (Chargennummer 101163) sowie  Produkt „GL Apricot Seeds (Nam Hang)“ (Chargennummer 101158) mit sämtlichen Haltbarkeitsdaten. Im Produkt wurde eine gesundheitsgefährdende Menge an Zyanid (Blausäure) festgestellt. Ein Verzehr des betroffenen Produkts kann zu Atemlähmung oder Tod führen. Die Kerne wurden über den Groß- und Einzelhandel sowie im Internet verkauft. Bittere Aprikosenkerne enthalten natürlicherweise einen relativ hohen Anteil an Amygdalin, aus dem Blausäure gebildet wird, weshalb grundsätzlich nicht mehr als 2 Kerne pro Tag gegessen werden sollten. Endverbraucher:innen können betroffene Packungen in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgeben, der Kaufpreis wird erstattet. Der Kundenservice ist unter der quality@liroy.nl erreichbar.
    www.produktwarnung.eu, 21.06.2022 / lebensmittelwarnung.de, 24.06.2022

  • Die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA warnt erneut vor allen Artri Ajo King Joint Supplements (Hersteller: Innovacion Naturals und PDX Supply Warehouse LLC), die gegen  Gelenkprobleme, Arthritis und Rheuma angeboten werden, dieses Mal via walmart.com. Die Omega-3-Produkte enthalten unzulässigerweise einen nicht deklarierten, nicht-steroidalen Entzündungshemmer (Diclofenac). Dieser Arzneistoff kann zu schweren Herz-Kreislauf- und Magen-Darm-Problemen führen und hat Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Bitte suchen Sie sich ärztlichen Rat, wenn Sie eines dieser Produkte verwendet haben sollten.
    FDA, 28.05.2022

  • Das Unternehmen Liroy B.V., Benthuizen/Niederlande ruft sein Produkt „GL Apricot Seeds (Nam Hang)“ der Marke Golden Lily (100 g Beutel bzw. Großpackung 30 x 100 g) mit dem Haltbarkeitsdatum 28.02.2023 zurück. Im Produkt wurde eine gesundheitsgefährdende Menge an Zyanid (Blausäure) festgestellt. Ein Verzehr des betroffenen Produkts kann zu Atemlähmung oder Tod führen. Die Kerne wurdenüber den Groß- und Einzelhandel sowie im Internet verkauft. Bittere Aprikosenkerne enthalten natürlicherweise einen relativ hohen Anteil an Amygdalin, aus dem Blausäure gebildet wird, weshalb grundsätzlich nicht mehr als 2 Kerne pro Tag gegessen werden sollten. Endverbraucher:innen können betroffene Packungen in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgeben, der Kaufpreis wird erstattet. Der Kundenservice ist unter der quality@liroy.nl erreichbar.
    www.produktwarnung.eu vom 17.05.2022

  • Die amerikanische Lebensmittelüberwachungsbehörde FDA warnt vor einer Vielzahl von Produkten, in denen der unzulässige, nicht angegebene Wirkstoff Sildenafil bzw, Tadalafil gefunden wurde. Sildenafil ist der Wirkstoff von Viagra. Sildenafil ist ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung der erektilen Dysfunktion und sollte nur unter ärztlicher Aufsicht genommen werden. Betroffen sind folgende Produkte: Cougar Secret Honey VIP, ETUMAX VIP Royal Honey for Him, Kingdom Honey Royal Honey VIP, HoneyGizer, Medcare Golden Royal Honey, Royal Honey VIP, Secret Miracle Honey (For Men), Secret Miracle Honey (For Women), Vital Honey, Helmi's Honey VIP, X Rated Honey for Men und Erkexin. Für bestimmte Personengruppen ist die Verwendung lebensgefährlich. Die Produkte wurden auch über amazon und ebay verkauft.
    Landeszentrum für Gesundheit NRW, 03.05.2022 /  FDA, 24.04.2022

  • Das Produkt Sempio getrockneter Seetang (Konbu) 30x85 g der Firma Thai Mas B.V. (Holland Food Group) wird wegen eines zu hohen Jodgehalts zurückgerufen. Wenn Sie das Produkt mit der Kennzeichnung THT: 26-05-2023 derzeit in Ihrem Besitz haben, bittet der Hersteller darum, dieses an Thai Mas zurückzugeben oder es selbst zu vernichten. Wenn Sie sich für Letzteres entscheiden, senden Sie bitte die Vernichtungserklärung an quality@thaimas.eu.
    lebensmittelwarnung.de, 28.04.2022

  • Die Firma SSP Trade & Consult GmbH, Dietzenbach, informiert über den Rückruf von getrocknetem Seetang „Cut Wakame 60g“ (I019A) und „Cut Wakame 150g“ (I026A) mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 10.04.2023, 01.06.2023, 15.09.2023, 21.11.2023 und 16.12.2023 dem Mindesthaltbarkeitsdatum 10.04.2023.  Im Produkt wurde ein in Europa nicht zugelassenes Pflanzenschutzmittel (Ethylenoxid/Chlorethanol) oberhalb des gesetzlichen Grenzwertes festgestellt. Wenn Sie dieses Produkt gekauft haben, bitte nicht verzehren. Sie können den Artikel in der Verkaufsstelle, bei der der Artikel gekauft wurde, gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben.
    SSP TRade & Consult GmbH, 26.04.2022

  • Die österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) ruft das Produkt "Thyrositol Tabletten, 30 Stück" (Tabletten mit Myo-Inositol und Selen) der Firma Kwizda Pharma GmbH, Wien, öffentlich zurück. Betroffen ist nur die Charge GOE160 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 05/2022. Die Tabletten könnten mit blauen, plastikartigen Fremdkörpern verunreinigt sein. Das Produkt ist nicht zum Verzehr geeignet und kann in den österreichischen Apotheken auch ohne Kaufbeleg zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet.
    AGES, 26.04.2022

  • Nachdem die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA schon Anfang Januar (siehe unten) vor zwei Supplementen gewarnt hat, die gegen  Gelenkprobleme, Arthritis und Rheuma angeboten wurden, wird jetzt vor sämtlichen Supplementen gewarnt, die "Artri" oder "Ortiga" im Namen haben. Die Produkte enthalten unzulässigerweise nicht deklarierte nicht-steroidale Entzündungshemmer (wie Meloxicam oder Diclofenac). Diese Arzneistoffe können zu schweren Herz-Kreislauf- und Magen-Darm-Problemen führen und haben Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Bitte suchen Sie sich ärztlichen Rat, wenn Sie eines dieser Produkte verwendet haben sollten.
    FDA, 20.04.2022

  • Die Firma Jentschura International GmbH aus Münster ruft ihr Produkt "WurzelKraft Pflanzliches Feingranulat zum Verzehr mit Früchten, Blütenpollen, Kräutern und Gemüsen" (600 g) wegen des Nachweises von Salmonellen zurück. Betroffen sind die 600-Gramm-Gläser mit der Los-Kennzeichnung L220124 und Mindesthaltbarkeitsdatum 01/2023. Die Kund:innen werden gebeten, die Produkte an die Firma zurückzuschicken. Sie bekommen den Kaufpreis umgehend erstattet.
    lebensmittelwarnung.de, 12.04.2022

  • Die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA warnt vor dem Supplement "Pink Pussycat 3000" der Fa. F & S Medical Supply, dba Pink Toyz. In dem Produkt wurde der in Nahrungsergänzungsmitteln unzulässige Arzneistoff Sildenafil gefunden. Sildenafil ist ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung der erektilen Dysfunktion und sollte nur unter ärztlicher Aufsicht  eingenommen werden. Für bestimmte Personengruppen ist die Verwendung lebensgefährlich.
    FDA, 01.04.2022

  • Der niederländische Hersteller Body & Fit Sportsnutrition B.V. ruft die Proteinpulver „Body&Fit Vegan Protein Banana Shake“ und „Body&Fit Vegan Protein Vanilla Shake“ wegen Rückständen an krebserregendem Ethylenoxid zurück. Betroffen sind „Body&Fit Vegan Protein Banana Shake“ in der 400 Gramm-Packung mit dem EAN-Code 8718774021627 und der Lot-Nummer 221261 (MHD 06.06.2022) sowie Body&Fit Vegan Protein Vanilla Shake in der 400 Gramm-Packung mit dem EAN-Code 8718774021603 und den Lot-Nummern 221261 (MHD 06.06.2022), 221452 m(MHD 06.06.2022) und 821452 (MHD 29.08.2022). Der Hersteller bittet Betroffene, die eines der Produkte aus den oben genannten Chargen gekauft haben, sich unter der customerservice@bodyandfit.com an den Kundenservice des Herstellers zu wenden.
    heilpraxisnet.de vom 30.03.2022, produktwarnung.eu vom 31.03.2022

  • Die Fa. Warnke Vitalstoffe GmbH ruft das Nahrungsergänzungsmittel Calciumcarbonat 500 mg Kautabletten in den Verpackungsgrößen 100 und 500 Stück zurück. Betroffen sind diese Produkte: 100-Stück-Packungen - LOT 1112263 mit MHD 08.2022 und LOT 1115263 mit MHD 11.2022, 500 Stück-Packungen - LOT 1151263 mit MHD 07.2022, LOT 1153263 mit MHD 08.2022, LOT 1154263 mit MHD 10.2022, LOT 1156263 mit MHD 12.2022. Der festgestellte Ethylenoxid-Gehalt liegt über dem zugelassenen Grenzwert. Zur Rückerstattung des Kaufpreises wenden Sie sich bitte an Ihre Verkaufsstätte.
    lebensmittelwarnung.de vom 16.03.2022

  • Der Hersteller DCI Cannabis Institut GmbH, Baldham/Lkr. Ebersberg, ruft Hanfkaugummi "CBD Gum, 10 %, 10mg CBD per gum, peppermint“ der Marke „Endoca“, 10 Stück (EAN 8718819550488, Chargen-Nr. 6CG, MHD 01/2023) wegen eines zu hohen Gehalts an gesundheitsschädlichem THC zurück. Wenn Sie das entsprechende Produkt erworben haben, können Sie es gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in einer Verkaufsstelle von "Hanf – der etwas andere Bioladen" – unabhängig vom Ort des Erwerbs – zurückgegeben.
    lebensmittelwarnung.de vom 15.03.2022

  • Die Firma hauer Naturprodukte aus 25557 Thaden ruft ihr Nahrungsergänzungsmittel Bio Chanca Piedra (200 g) zurück. Betroffen ist die Charge mit der Loskennzeichnung BUP052007, MHD Ende 8/2023. In der Ware wurde krebserregendes 2-Chlorethanol nachgewiesen, daher wird vom Verzehr des  Produktes aus der angegebenen Produktcharge dringend abgeraten. Für angebrochene oder geschlossene Dosen versendet der Hersteller ein Retourenlabel. Der Kaufpreis wird nach Eintreffen der Ware erstattet.
    lebensmittelwarnung.de vom 09.03.2022

  • Prinsen Berning B.V. aus Georgsmarienhütte ruft den Eiweißriegel Max Balance Sport Protein Bar 50 % Protein Schoko-Brownie-Geschmack 45 g (MHD 07/2022, L 07/2022 P). Im Riegel könnten Glasstücke enthalten sein. Der Artikel wurde bundesweit vorwiegend bei BUDNI, EDEKA, Marktkauf und Netto Marken-Discount angeboten. Wenn Sie das entsprechende Produkt gekauft haben, können Sie es gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in Ihrer Einkaufsstätte zurückgeben.
    lebensmittelwarnung.de vom 09.03.2022

  • Die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA warnt vor dem Supplement "Wonderful Honey". In dem Produkt wurde der in Nahrungsergänzungsmitteln unzulässige Arzneistoff Sildenafil gefunden. Sildenafil ist ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung der erektilen Dysfunktion und sollte nur unter ärztlicher Aufsicht  eingenommen werden. Für bestimmte Personengruppen ist die Verwendung lebensgefährlich.
    FDA, 04.03.2022, lzg.nrw.de 07.03.2022

  • Es gibt einen Rückruf für Primawell Curcuma-Ingwer DEIN Ingwer-Shot in Kapselform (20 Kapseln à 700 mg, MHD 15.06.2022, Los/Charge: 6034309) der Firma Primawell GmbH, Saarlouis. Grund dafür ist ein erhöhter Curcumin- und Piperingehalt. Bei empfindlichen Personen kann die Einnahme zu negativen gesundheitlichen Wirkungen führen. Schwangere sollten auf die Einnahme gänzlich verzichten. Das Produkt wurde online gehandelt. Wenn Sie das Produkt gekauft haben, sollten Sie es fotografieren und dann im Restmüll entsorgen und sich zwecks Erstattung an den Hersteller wenden.
    lebensmittelwarnung.de, 11.02.2022

  • Die Firma Positive Health aus den USA ruft die Supplemente Rise Up Red Edition Capsules (Lot 48658908, Exp 9/9/23) wegen Verunreinigung mit Tadalafil zurück. Die Produkte wurden u.a. über amazon USA verkauft.
    FDA, 10.02.2022

  • Die Firma Celebrate Today ruft ihre Red Mammoth Capsules (Lot: DK1027) zurück. Diese Kapseln enthalten unzulässiges, nicht deklariertes Tadalafil und Sildenafil. Auch sie wurden über amazon USA verkauft. Die Nutzung des Produktes sollte sofort eingestellt werden.
    FDA, 09.02.2022

  • ABC SALES 1 aus den USA ruft die Supplemente MAC DADDY RED Capsules (Lot 1230004, Exp 03/30/2024) sowie MAC DADDY PURPLE capsules (Lot 1230005, Exp 03/30/2024) wegen Verunreinigungen mit Tadalfil und/oder Sildenafil zurück. Die Produkte wurden u.a. über amazon USA verkauft.
    FDA, 08.02.2022

  • Aktuell berichtet die FDA, dass die Firma Your Favorite Shop das Supplement The Red Pill Capsules (Lot #26436989, MHD 10/30/2023) ebenfalls  wegen des unzulässigen, nicht deklarierten Inhaltsstoffs Tadalafil zurückruft. Das Produkt wurde via Internet und über amazon USA verkauft. Wer das Produkt gekauft hat, sollte die Verwendung stoppen.
    FDA, 08.02.2022

  • Die U.S. Food and Drug Administration hat mitgeteilt, dass die Firma NY Junp LLC ihre MegMan Performance Booster capsules (Lot 2010291, MHD 01/07/2024 (US-Datumsformat)) wegen des unzulässigen, nicht deklarierten Inhaltsstoffs Tadalafil zurückruft. Tadalafil kann zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Das Produkt wurde bis Ende 2021 über amazon USA verkauft.
    FDA, 04.02.2022

  • Die Firma Alsitan Naturheilmittel GmbH ruft das Produkt Dr. Kleinschrod's Superfood Mix darmfit wegen Rückständen von 2-Chlorethanol (Abbauprodukt von Ethylenoxid) in einer Zutat zurück. Betroffen ist nur die Charge LOT 309017 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.05.2022. Verbraucher:innen können den Artikel im Reformhaus gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben.
    lebensmittelwarnung.de, 03.02.2022

  • Vita Natura GmbH & Co.KG, Bonn, ruft Bio Brennnessel Samen 250 g zurück, da eine Salmonellenbelastung nicht ausgeschlossen werden kann. Betroffen ist die Charge/Losnummer AI21K1, MHD 31.08.2024. Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome wie Durchfall, Bauchschmerzen oder Erbrechen entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen. Die Produktrückgabe und Erstattung erfolgt über den Kundenservice der Firma.
    lebensmittelwarnung.de, 21.01.2022

  • Der Hersteller Warnke Vitalstoffe GmbH, Wetzlar, ruft sein Nahrungsergänzungsmittel Eisen & C (100 Kapseln, MHD 10/2024, LOT-Nr.: 1601271) aus Gründen des vorbeugenden gesundheitlichen Verbraucherschutzes zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in dem Produkt 2-Chlorethanol (Abbauprodukt von Ethylenoxid) befindet. Produkte aus dieser Charge bitte nicht verwenden. Zur Abwicklung des Rückrufs und der Rückerstattung wenden Sie sich bitte an den Händler, bei dem Sie das Produkt erworben haben.
    lebensmittelwarnung.de, 10.01.2022 / FDA, 05.01..2022 und FDA, 07.01.2022

  • Die Firma P&G Health Germany GmbH, 65824 Schwalbach am Taunus, ruft ihr Nahrungsergänzungsmittel Vigantolvit Vitamin D3, K2 und Calcium (Aktiv-Osteo) (30 St. und 60 St., Haltbarkeit: von 01/22 bis 05/23, detailliertere Infos hier) wegen des Nachweis von 2-Chlorethanol (Ethylenoxid) zurück. Der Hersteller bittet Verbraucher:innen, die im Besitz eines betroffenen Produktes sind, sich unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 / 588 9202  mit dem Verbraucher-Service in Verbindung zu setzen. Die Hotline ist werktäglich von 9 bis 17 h besetzt.

lebensmittelwarnung.de, 23.12.2021

  • Im Europäischen Schnellwarnsystem RASFF gibt es eine Warnung vor Gerstengraspulver, Herkunftsland China, ebenfalls wegen Ethylenoxids.
    RASFF, 20.12.2021

  • Wegen bestehender Gesundheitsrisiken durch Rückstände von Ethylenoxid ruft die Fa. Bittermedizin Arzneimittel-Vertriebs-GmbH in München ihr Nahrungsergänzungsmittel Calciumrenal (PZN 04790157, Chargenbezeichnung Lot: 015302) zurück. Das Produkt wird exklusiv über Apotheken und den pharmazeutischen Großhandel vertrieben. Zur Rückgabe wenden Sie sich bitte an Ihre Apotheke. Angesichts des ermittelten Gehalts an Ethylenoxid ist bei einem längerfristigen chronischen sowie einmaligen Verzehr in Hinblick der auf der Fertigpackung angegebenen täglichen Verzehrmenge von drei Tabletten ein erhöhtes Krebsrisiko nicht auszuschließen.
    lebensmittelwarnung.de, 17.12.2021

  • Das Nahrungsergänzungsmittel Calciumcarbonat 500 mg Kautabletten (100 Stück, LOT-Nr. 1111220 und 1112220, sowie 500 Stück, LOT-Nr. 1151220 und 1152220) wurde von der Firma Warnke Vitalstoffe GmbH in Köln wegen eines zu hohen Gehalts an Ethylenoxid vorsorglich zurückgerufen. Zur Abwicklung des Rückrufs und der Rückerstattung wenden Sie sich bitte an den Händler, bei dem Sie das Produkt erworben haben. 
    lebensmittelwarnung.de, 09.11.2021

  • Die Fa. Wurdies Kräuter GmbH & Co. KG, Weiding, ruft Schachtelhalm "Zinnkraut" geschnitten Bio zurück. Das betrifft 50-Gramm-Verpackungen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 11.12.2023, 15.01.2024, 12.03.2024, 27.04.2024 und 31.08.2024. Außerdem wurde Kiloware an Wiederverkäufer mit den Lot- bzw. Chargennummern S-14536, S 14539, S-14532 in Verkehr gebracht. Grund für den Rückruf ist die Feststellung von Salmonellen. Die Artikel können auch ohne Vorlage des Kassenbons in der Einkaufsstätte gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden.
    lebensmittelwarnung.de, 03.11.2021

  • Das Nahrungsergänzungsmittel (Schlankheitsmittel) Qidosha In Shape der Fa. Quidosha, 21244 Buchholz, (Chargennummern 201200176 und 201200177, MHD 12/2022) wird wegen eines zu hohen Gehalts von gesundheitsschädlichem Ethylenoxid in der Zutat Garcinia cambogia Extrakt zurückgerufen. Die Produkte wurden über den Onlineshop des Herstellers und die Internetplattform amazon verkauft. Verbraucher:innen sollen die Firma per Mail kontaktieren, um Ersatz zu erhalten.
    lebensmittelwarnung.de, 07.10.2021

  • Die Nahrungsergänzungsmittel Naturweisheit Meine Vitalquelle (Chargen 3654D und 3655D) und Naturweisheit Meine Immunformel (Chargen 3652D, 3653D) der Fa. Weleda werden zurückgerufen. Grund ist eine mögliche Belastung mit krebserregendem Ethylenoxid. Der Kaufpreis wird Ihnen auch ohne Kaufbeleg vom Handel erstattet.
    lebensmittelwarnung.de, 30.09.2021

  • Das Nahrungsergänzungsmittel viktilabs 100 % natürliches Calcium aus der atlantischen Rotalge (90 Kapseln, Charge V-Cal-1, MHD 31.12.2023) wurde vom Hersteller Salutern Solution OHG, Berlin, wegen eines zu hohen Gehalts an Ethylenoxid zurückgerufen. Sämtliche Packungen dieser Charge sollen an die Firma zurückgeschickt werden. Dafür ist bei der Firma ein Rücksendeschein erhältlich. Die Produkte werden ersetzt.
    Verbraucheranschreiben des Herstellers vom 21.09.2021

  • Die Firma LR Health & Beauty ruft ihr Nahrungsergänzungsmittel LR Lifetakt Pro Balance (MHD zwischen 12/2022 und 7/2023) wegen eines zu hohen Ethylenoxid-Gehalts zurück. Es wird empfohlen, die Produkte nicht weiter zu verzehren bzw. zu vernichten. Näheres erfahren Sie beim Kundenservice.
    Verbraucheranschreiben des Herstellers vom 28.08.2021

  • Rossmann ruft WellMix Balance Shake Berry Star zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden Rückstände von 2-Chlorethanol in dem Produkt festgestellt. Betroffen sind die Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD): 01.09.21 | 01.10.21 | 01.11.21| 01.12.21 | 01.01.22 | 01.03.22 | 01.06.22 | 01.08.22 | 01.09.22 | 01.10.22. Das MHD ist auf dem Dosenboden aufgedruckt. Kund:innen werden gebeten, den Artikel nicht mehr zu verzehren und in den Filialen zurückzugeben. Der Kaufpreis wird bei Rückgabe erstattet.
    Produktwarnung.eu vom 27.08.2021

  • Gewarnt wird vor dem potenzsteigernden Supplement Epimedyumlu Bitkisel Karisimli Macun der Marke Themra. In dem Produkt wurde nicht deklariertes Sildenafil gefunden.
    FDA, 19.08.2021

  • Und erneut ein Rückruf wegen eines zu hohen Gehalts an Alpha-Liponsäure: Es geht um das Nahrungsergänzungsmittel Alpha Liponsäure 120 Kapseln des Herstellers Phytochem Nutrition GmbH, 21509 Glinde, Losnummer 02971907-1, MHD 18.01.2024, es wird wegen möglicher Gesundheitsgefährdung zurückgerufen. Das Produkt würde über amazon und über den Internetshop www.phytochem.de verkauft. Wenn Sie den entsprechenden Artikel gekauft haben, können Sie diesen gegen Erstattung des Kaufpreises in der Einkaufsstätte zurückgeben.
    lebensmittelwarnung.de, 12.08.2021

  • Auch wenn es ganz natürlich klingt - Fettverbrennung mittels Ananas: Das Schlankheitsmittel Hydro Pineapple Burn (Hydro Pinapple) der Marke "Max Health", verkauft u.a. über Ebay von John Nguyen (Jongu 4308), wird wegen unzulässigem, gesundheitsgefährdendem, nicht deklariertem Sibutramin sowie der chemisch sehr ähnlichen - niemals zugelassenen - Variante Desisobutylbenzylsibutramin zurückgerufen.
    FDA, 11.08.2021 und 27.07.2021

  • Das Nahrungsergänzungsmittel Vitaragna Eden Care ALA 500 Plus 120, Hersteller ist die P.u B.Konefal-Triccess GbR in Unterschleißheim, wird wegen eines zu hohen Gehalts an Alpha-Liponsäure zurückgerufen. Betroffen ist die Charge/Losnummer 046428051-1, MHD 27.11.2023. Aufgrund einer toxikologischen Risikobewertung des Produkts wurde dieses als gesundheitsschädlich und nicht verkehrsfähig eingestuft.
    Der Artikel wurde bundesweit über Onlinemarktplätze wie amazon.de, kaufland.de (vorher real.de) und triccess-brands-shop.de verkauft. Kunden, die den entsprechenden Artikel gekauft haben, können diesen gegen Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.
    lebensmittelwarnung.de, 06.08.2021

  • Rückruf für die Schlankheitsmittel 365 Skinny High Intensity und 365 Skinny Emergency Boutique der Firma Je Dois L’avoir Boutique. Die Produkte enthalten nicht deklariertes Sibutramin. Wenn Sie eines der Produkte genommen haben und gesundheitliche Probleme (Herz, erhöhter Puls, Blutdruck, allergische Reaktionen) auftauchen, begeben Sie sich bitte umgehend in ärztliche Behandlung.
    US Food and Drug Administration, 02.08.2021

  • Die Firma POWERSTAR FOOD Nahrungsergänzungen GmbH aus Hamburg ruft ihr Nahrungsergänzungsmittel Powerstar Food Ecdysteron 60 Kapseln zurück. Betroffen ist die Los-Nr. 489-009, MHD 03.2023. Grund für den Rückruf sind Höchstmengenüberschreitungen von Benz(a)pyren und der Gesamtsumme an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAKs). Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, sollten es nicht verzehren, sondern an den Hersteller zum Ausgleich zurückgeben. Ecdysteron wird zur Leistungssteigerung im Sport verwendet, die Wirkung ist fraglich.
    lebensmittelwarnung.de, 30.07.2021

  • Und noch einmal Moringa mit zu viel Ethylenoxid: Dieses Mal betrifft es Bionutra Moringa Kapseln Bio (240 Kapseln a 600 mg) der Firma BTG Berlin Trade GmbH, Berlin, und zwar die Los-Kennzeichnung 2021192201, MHD 03.2023. Verbraucher:innen, die das betroffene Produkt gekauft haben, werden gebeten, das Produkt nicht mehr zu verzehren und der Hersteller zu kontaktieren, um eine Erstattung zu bekommen. Ethylenoxid ist schon in geringsten Mengen krebserregend und erbgutschädigend.
    lebensmittelwarnung.de, 27.07.2021/30.07.2021

  • Im Schlankheitsmittel "Miss Slim" der FirmaPalisades Park, NJ, HIS  wurde unzulässiges, u. U. lebensbedrohliches Sibutramin entdeckt. Betroffen sind alle Chargen und alle Produktgrößen.
    FDA, 22.07.2021

  • Inzwischen ist ein weiteres Nahrungsergänzungsmittel mit Alpha-Liponsäure, Valeacell - Alpha Liponsäure 120 Kapseln des Herstellers Valeacell (Chargen-Nr. 046428041-2, MHD 27.10.2023, und Nr. 046413110-1, MHD 12.05.2023), wegen eines zu hohen Gehaltes an Alpha-Liponsäure zurückgerufen worden. Der zu hohe Wert wurde hier im Rahmen von Eigenkontrollen entdeckt. Das Produkt darf nicht verzehrt werden (s.u.). Der Hersteller/Verkäufer schreibt, er hätte allen ihm bekannten Käufern den Kaufpreis auf dem Kundenkonto gutgeschrieben. Betroffen sind die Bundesländer Bayern, Sachsen und Schleswig-Holstein.
    lebensmittelwarnung.de, 20.07.2021

  • Aus den USA wird vor dem Supplement Alpha Male Plus Male Enhancer fruit chews (alle Chargen) gewarnt. Das Produkt enthält unzulässigerweise verschreibungspflichtiges Tadalafil.
    FDA, 19.07.2021

  • Das Nahrungsergänzungsmittel Moringa Bio Kapseln des österreichischen Herstellers Bio Moringa Oleifera GmbH, A-4223 Katsdorf, wird wegen eines überhöhten Wertes an Ethylenoxid (ist schon in geringsten Mengen krebserregend und erbgutschädigend) zurückgerufen. Betroffen ist nur die Chargennummer OMLP220033, MHD 05.08.2023 (auf der Unterseite der Verpackung). Der Verkauf in Deutschland erfolgte über die sanitas GmbH & Co. KG in Steinheim ab dem 09.03.2021. Verbraucher:innen werden gebeten, das Produkt nicht weiter zu verzehren und ins Geschäft zurückzubringen. Sie erhalten den Kaufpreis auch ohne Beleg erstattet.
    lebensmittelwarnung.de, 19.07.2021

  • Die Behörden warnen vor dem Verzehr des Nahrungsergänzungsmittel Naturafit Alpha-Liponsäure 300 R (+) des Herstellers NaturaFit Diätetische Lebensmittelproduktions GmbH. Der Artikel wurde bundesweit unter anderem über diverse Apotheken und Online-Shops verkauft. Die aus den Verzehrempfehlungen resultierende Tagesdosis überschreitet die sichere tägliche Aufnahmemenge an Alpha-Liponsäure um ein Vielfaches. Schon bei einer leichten Überschreitung der Tagesdosis können gesundheitliche Störungen auftreten, darunter auch schwerwiegende nachteilige Effekte wie die Auslösung von Herzrhythmusstörungen und Herzinfarkt. Beobachtet wurden auch Anzeichen einer Leberschädigung und das Auftreten eines Insulinautoimmunsyndroms. Keinesfalls weiter nehmen! Wenn Sie das Produkt genommen haben sollten und ungewöhnliche Symptome an sich bemerken, holen Sie sich bitte unverzüglich ärztlichen Rat. Bewahren Sie bitte zunächst Produkt und die Produktverpackung möglichst unzugänglich auf, um im Bedarfsfall - bei gesundheitlichen Schäden - das Produkt vorweisen zu können. Sie können versuchen, den Kaufpreis vom Verkäufer erstattet zu bekommen. Alpha-Liponsäure ist eine schwefelhaltige Fettsäure mit starken antioxidativen Eigenschaften.
    lebensmittelwarnung.de, 16.07.2021

  • Gewarnt wird vor Cholestene, einem Supplement der Fa. HPF, in welchem der verschreibungspflichtige Arzneistoff Lovastatin gefunden wurde. Es sind schwerwiegende Nebenwirkungen möglich, insbesondere bei Menschen, die an einer Lebererkrankung leiden oder weitere Medikamente einnehmen.
    US Food and Drug Administration, 09.07.2021

  • Die Firma Abtei (Omega Pharma Deutschland GmbH) ruft ihr Nahrungsergänzungsmittel Abtei Magnesium Calcium + D3 (42 Tabletten, L 9320150 (MHD: 08/2021) und L 0080520 (MHD: 02/2022)) zurück. Im Produkt wurde 2-Chlorethanol nachgewiesen. 2-Chlorethanol ist ein Ausgangsstoff bei der Herstellung von Ethylenoxid. Eine gesundheitliche Beeinträchtigung bei dauerhafter Einnahme ist nicht auszuschließen. Diese Magnesium-Calcium-Tabletten wurden über die Handelsketten E Center, E Neukauf, EDEKA, REWE, real, Rossmann sowie weitere Handelsketten verkauft. Sie können auch ohne Kaufbeleg zurückgebracht werden, der Kaufpreis wird erstattet.
    lebensmittelwarnung.de, 07.07.2021

  • Die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA warnt vor 365 SKINNY High Intensity. In dem Schlankheitsmittel wurde der Wirkstoff Sibutramin gefunden. Sibutramin wurde früher zur Behandlung von Fettleibigkeit verschrieben, ist aber nicht mehr zum Verkauf zugelassen wegen eines erhöhten Risikos von Herz-Kreislauf Nebenwirkungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Außerdem gibt es eine Warnung vor Genesis Ultra Slim Gold, dieses enthält ebenfalls undeklariert Sibutramin und das krebserregende Phenolphthalein.
    U.S. Food and Drug Administration, 30.06.2021 sowie U.S. Food and Drug Administration, 01.07.2021

  • Die Firma Bärbel Drexel GmbH ruft zwei Nahrungsergänzungsmittel wegen überhöhter Rückstände von Ethylenoxid (zur Desinfektion eingesetztes Gas) zurück. In Deutschland ist der Einsatz von Ethylenoxid seit 1981 verboten, in der EU seit 1991, da es schon in geringsten Mengen krebserregend und erbgutschädigend ist.
    Betroffen sind die Produkte "Schlaf gut mit Lavendel Presslinge" (MHD 07.2022, Ch.: 33948 und MHD 10.2022, Ch.: 34855 und MHD 01.2023, Ch. 36397/4) sowie die "Good Night Plus Presslingein unterschiedlichen Verpackungsgrößen(MHD 06.2022, Ch.: 33463/5 bzw. 34091/2 und MHD 07.2022, Ch. 34243/2 und MHD 10.2022 mit den Chargen 34454/5, 35260/1, 35360/5 und MHD 01.2023, Ch. 35295/4 und MHD 04.2023, Ch. 36576/3). Die Produkte wurden über den Shoppingsender QVC, über den Bärbel-Drexel-Online-Handel sowie über Amazon und Douglas verkauft. Das Ethylenoxid wurde im Inhaltsstoff Withania somnifera-Extrakt (Ashwagandha, Schlafbeere) gefunden. Die Produkte sollen nicht verwendet und über den normalen Hausmüll entsorgt werden. Der Kaufpreis wird erstattet.
    lebensmittelwarnung.de, lebensmittelwarnung.de,  25.06.2021 sowie lebensmittelwarnung.de, 05.07.2021
    lebensmittelwarnung.de, lebensmittelwarnung.de, 23.07.2021

  • Im europäischen Schnellwarnsystem wird von Chia-Samen aus Uganda berichtet, die mit Schimmelpilzgiften (Aflatoxinen) belastet sind (100 % Überschreitung der Höchstwerte, serious alert). Achten Sie auf mögliche Rückrufe unter lebensmittelwarnung.de
    Europäisches Schnellwarnsystem RASFF Ref. 2021.3260 , 21.06.2021

  • Die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA warnt vor dem Produkt Miss Slim. In dem Produkt wurde der Wirkstoff Sibutramin gefunden. Sibutramin wurde früher zur Behandlung von Fettleibigkeit verschrieben, ist aber nicht mehr zum Verkauf zugelassen wegen eines erhöhten Risikos von Herz-Kreislauf Nebenwirkungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Es wird dringend geraten, diese Produkte nicht einzunehmen.
    U.S. Food and Drug Administration, 04.06.2021; Landeszentrum Gesundheit NRW, 21.06.2021

  • Es gibt eine Warnung vor Adam’s Secret Extra Strength 2000. In dem Produkt wurde der Wirkstoff Tadalafil gefunden. Hierbei handelt es sich um einen verschreibungspflichtigen Wirkstoff, welcher nur nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden sollte. Vor allem für Personen mit Herzproblemen sind von möglicherweise schwerwiegenden Nebenwirkungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall bedroht.
    U.S. Food and Drug Administration, 04.06.2021; Landeszentrum Gesundheit NRW, 21.06.2021

  • Wieder einmal wird ein angeblich ganz natürlicher Schlankheitskaffee verkauft, der in Wirklichkeit die verbotene, sehr gefährliche Substanz Sibutramin sowie das verschreibungspflichtige Antidepressivum Fluoxetin enthält - und zwar ohne das anzugeben. Daher gibt es jetzt einen Rückruf für alle Chargen des Imperia Elita Vitaccino Coffee der Firma Dash Xclusive. Das Produkt wurde über das Internet und ebay vertrieben.
    Produkte, die nicht deklariertes Fluoxetin enthalten, können zu Angstzuständen, innerer Unruhe, Denkstörungen, ständigem Grübeln, Schlafproblemen und Stimmungsschwankungen sowie Suizidgedanken und -verhalten führen. Häufige Nebenwirkungen sind Magen-Darm-Probleme wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall, aber auch erhöhter Blutdruck, Kopfschmerzen, Schwindel, Zittern und Müdigkeit sowie Schwitzen, Juckreiz oder Hitzewallungen, Sehstörungen. Bei Männern kann es zu einer Störung der Sexualfunktion kommen. Fluoxetin wirkt relativ lang. Wer das Produkt genommen hat, sollte es unverzüglich absetzen und sich ärztlich beraten lassen.
    U.S. Food and Drug Administration, 28.05.2021

  • Der Hersteller Breathe Solutions GmbH hat eine Produktwarnung für sein CBD-Öl 15% "Relax Me" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 92/23 (Chargennummer 20210201) wegen eines erhöhten THC-Gehalts ausgesprochen. Das Öl darf keinesfalls verzehrt werden, eine Gesundheitsgefahr ist nicht auszuschließen. Mehr zu THC und CBD finden Sie hier.
    lebensmittelwarnung.de, 26.05.2021

  • Das Landesuntersuchungsamt warnt vor dem Potenzmittel Maxidus, vertrieben über das Internet. Es enthält den nicht deklarierten hochwirksamen Arzneiwirkstoff Tadalafil in deutlich überhöhter Konzentration. Es besteht Gesundheitsgefahr bei gleichzeitiger Einnahme herzwirksamer Arzneimittel. Die Einnahme von Maxidus ist vor allem bei Risikopatienten - zum Beispiel mit einer Corona-Erkrankung - mit erheblichen Gesundheitsgefahren verbunden. Selbst Todesfälle sind nicht auszuschließen. Weniger problematische Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Gesichtsrötung („Flush“) oder Hitzegefühl.
    Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz, 17.05.2021

  • Das Schlankheitsmittel Lipodrene w/25mg Ephedra Extract der Firma Hi-Tech Pharmaceuticals. Inc. of Norcross, GA , Lot # 001211197, MHD 12/25 wurde zurückgerufen, da es gefährliches 1,4-Dimethylamylamin (DMAA, Methylhexanamin) enthält. DMAA kann zu Bluthochdruck , Herzattacken, Arythmien und anderen Herz-Kreislauf-Problemen führen.
    U.S. Food and Drug Administration, 12.05.2021

  • Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) warnt aktuell vor dem Supplement Poseidon Platinum 3500 der Firma Delray Beach, Florida, Yamtun7. Es enthält nicht deklariertes Sildenafil/Tadalafil.
    U.S. Food and Drug Administration, 11.05.2021

  • Das Landesuntersuchungsamt (LUA) Rheinland-Pfalz warnt vor dem Schlankheitsmittel „Go Slim“ und dem Potenzmittel „Viazene Ginseng Complex“. Beide Produkte enthalten nicht deklarierte Arzneiwirkstoffe (Sibutramin bzw. Sildenafil) und sind rechtlich gesehen nicht zugelassene Medikamente. Sie werden über das Internet vertrieben.
    Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz, 04.05.2021

  • Die Fa. Hecht Pharma, Bremervörde, hat ihre Nahrungsergänzungsmittel  HUSK Psyllium Flohsamenschalen Pulver 200g (MHD 28.02.2023, Charge 496531) sowie HUSK Psyllium Flohsamenschalen 225 Kapseln (MHD 28.02.2023 und 31.03.2023, Chargen 20170058 sowie 20190013) wegen einer möglichen Belastung mit Salmonellen zurückgerufen.
    lebensmittelwarnung.de, 23.04.2021

  • Wegen nicht deklariertem Sildenafil/Tadalafil werden diese Produkte zurückgerufen: Premium Orgazen 7000 and Ginseng Power 5000. Die Produkte sind nicht sicher. Es sind (lebens)gefährliche Wechselwirkungen mit Medikamenten gegen Bluthochdruck, Diabetes und Herzerkrankungen möglich. Wer die Produkte genommen hat, soll sich mit seinem Arzt in Verbindung setzen.
    U.S. Food and Drug Administration, 09.04.2021

  • Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) warnt aktuell vor den Produkten Shogun-X 7000, Thumbs Up 7 (Black) 25K, Thumbs Up 7 (White) 11K, 69MODE Blue 69 der Firma Nuri Trading, vor PremierZen Platinum 5000 & Triple SupremeZen Gold 3500 der Firma NANA Collection LLC, vor IMPERIAL Gold 2000, PremierZEN Extreme 3000, BURRO en PRIMAVERA 60000 & IMPERIAL Platinum 2000 der Firma QMART sowie vor allen Chargen von PremierZen Gold 7000, PremierZen Platinum 8000 and MaxxZEN Platinum 12000 der Firma Miracle8989 aus Texas. Die Produkte wurden zurückgerufen, da sie nicht deklariertes Tadalafil, Sildenafil und oder Vardenafil enthalten. Sie werden als potenzsteigernde Nahrungsergänzungsmittel u.a. auf verschiedenen Verkaufsplattformen im Internet angeboten.
    U.S. Food and Drug Administration, 31.03.2021; FDA, 01.04.2021; FDA, 05.04.2021; FDA, 19.05.2021

  • Kräuter-Paste auf Honig/Zucker-Basis "THEMRA - Epimedyumlu Bitkisel Karisimli Macun-Paste" mit pharmakologischen und verbotenen  Substanzen Sildenafil und Epimedium
    lebensmittelwarnung.de, 22.03.2021

  • Illegaler Verkauf von Nahrungsergänzungsmitteln, die behaupten, Depressionen und andere psychische Störungen zu behandeln
    U.S. Food and Drug Administration, 19.02.2021

  • Unter Umständen gefährlich: Detox-Mittel Cassia Fistula
    www.klartext-nahrungsergaenzung.de, 26.01.2021

  • Nahrungsergänzungsmittel: Impotente Weihnachtsmänner? Gericht untersagt Heilversprechen durch die Hintertür
    www.lebensmittelklarheit.de, 14.01.2021

  • Dinitrophenol (DNP): Verbraucherzentralen warnen vor dem Kauf (17.12.2020)

  • Unseriöse Werbung für angebliche Mittel gegen Covid-19
    WDR Servicezeit, 17.11.2020

  • Mit Vitamin D gegen COVID-19?
    Ernährungsmedizin blog / Prof. Dr. rer. nat. Martin Smollich (19.10.2020)

  • Sicherheitsaspekte von Nahrungsergänzungsmitteln im Sport
    Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, Oktober 2020

  • Gaming Booster - Verbraucherfallen
    Hessischer Rundfunk, 30.09.2020

  • Warnung vor den Produkten „HARVA Slimming Capsules“, „Herbal Max Curvy Plus“, „Herbal Max Vita Slim
    https://www.schleswig-holstein.de, 10.09.2020 

  • Nahrungsergänzungs­mittel halten empfohlene Grenzwerte oft nicht ein.
    Neue Studie der Hochschulen Schwäbisch Gmünd und Hamburg

  • Angebliche „Wundermittel“ gegen Corona
    Verbraucherzentrale Berlin, Pressemeldung, 09.06.2020
     
  • Dr. Hittich: Mit der Angst Kasse machen
    Verbraucherzentrale Hessen (29.05.2020)
     
  • Nahrungsergänzungsmittel können weder eine Corona-Infektion verhindern noch heilen
    Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) (14.04.2020)

  • Schützt Colostrum vor Corona-Viren?
    Ernährungsmedizin blog / Prof. Dr. rer. nat. Martin Smollich (30.03.2020)

  • Warnung vor illegalen Nahrungsergänzungsmitteln gegen das Coronavirus!
    Chemische und Veterinäruntersuchungsämter Stuttgart, Freiburg und Karlsruhe (30.03.2020)

  • Beware of Fraudulent Coronavirus Tests, Vaccines and Treatments
    Food and Drug Administration (24.03.2020)

  • Sicherheitsaspekte bei Nahrungsergänzungsmitteln im Sport
    ERNÄHRUNGS UMSCHAU (13.02.2020)

  • Hirschberger NaturRat: Probelieferung wird zum Pillen-Abo
    Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt (30.01.2020)

  • Cholesterinsenkung mit Folgen: Nahrungsergänzungsmittel mit Rotschimmelreis nur nach ärztlicher Rücksprache einnehmen
    Bundesinstitut für Risikobewertung (15.01.2020)
     
  • Lebensgefährliche Produkte aus dem Internet
    Gute Pillen - Schlechte Pillen (1/2020)
     
  • Produktrückruf: YELLOW THERM
    www.lebensmittelwarnung.de (19.12.2019)

  • CBD-haltige Lebens- und Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht vertrieben werden
    Verwaltungsgericht Gießen (28.11.2019)

  • "Gelenktabletten plus" als Name für Nahrungsergänzungsmittel unzulässig
    www.lebensmittelklarheit.de (22.11.2019)

  • Biotin in Nahrungsergänzungsmitteln kann Labortestergebnisse beeinflussen
    Bundesinstitut für Risikobewertung (14.11.2019)

  • Nahrungsergänzungsmittel aus Jettingen-Scheppach: St. Martins-Apotheke soll mit „sofortiger Vollziehung“ schließen

    DAZ.online (18.10.2019)

  • Zu hohe Koffeinaufnahme bei "np nutrition CAFFEINE 100%-HCL"
    www.lebensmittelwarnung.de (15.10.2019)
     
  • Nahrungsergänzungsmittel DoraLife enthält Arzneimittel-Wirkstoff Sildenafil
    www.lebensmittelwarnung.de (19.09.2019)
     
  • Vier auf einen Streich: Warnung vor schädlichen Potenzmitteln: Black King Kong, Great Penis und zwei unterschiedliche Versionen von Long Sheng for Man
    Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz (21.08.2019)
     

    Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz (04.05.2018)

    Gesundheitsministerium Schleswig-Holstein (16.03.2018)

 

Weiterführende Informationen:

Datenbank "Gepanschtes" von Gute Pillen - schlechte Pillen

Informationen des Landeszentrum für Gesundheit NRW

Lebensmittelwarnungen des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit