Spaghetti mit Möhrenbolognese

Stand:
Spaghetti! Wer liebt sie nicht? Diese Möhrensoße passt super dazu.
Off

Spaghetti

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 300 g Spaghetti (roh)
  • 250 g passierte Tomaten
  • 50 ml Wasser
  • 20 g Tomatenmark
  • 5 g Zucker
  • Jodsalz, Kräuter der Provence
  • 100 g Möhren
  • 30 g Zwiebeln
  • Öl
  • Grana Padano (am Stück oder bereits gerieben)
     
  • Besteht die Familie aus starken Essern, erhöhen Sie die Spaghetti-Menge.
  • Wenn Sie Nudeln verwenden, die aus Hülsenfrüchten wie roten Linsen oder Mungobohnen hergestellt wurden, reicht die Mengenangabe sicher aus. Sie sättigen mehr als Nudeln aus Hartweizengrieß. 

Zubereitung:

  1. Tomatensoße herstellen. Die passierten Tomaten mit Wasser und Tomatenmark aufkochen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend mit Gewürzen abschmecken.
  2. Zwiebeln und Möhren würfeln und kurz in Öl im Topf anschwitzen. Mit der Tomatensoße aufgießen und ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen. Die Soße abschmecken.
  3. Spaghetti in kochendem Salzwasser abkochen und kurz in kaltem Wasser abschrecken.
  4. Anschließend die Soße mit den Spaghetti vermengen und bei Bedarf etwas Grana Padano darüber reiben.

Dazu passt frischer Salat.

Quelle: Frischküche Stefan Gerhardt

Tipp: Wenn Sie Nudeln kochen, können Sie Energie sparen. Es reicht aus, das Wasser im zugedeckten Topf aufzukochen. Nudeln dazugeben, nochmals kurz aufkochen und dann die Kochplatte ausschalten. Den Topf mit geschlossenem Deckel auf dem heißen Herd stehen lassen. Die Nudeln ziehen im heißen Wasser gar. Unbedingt beachten: die Garzeit verlängert sich dadurch abhängig von der Nudelsorte. 


Schon beim Kochen können wir uns für mehr Klimaschutz einsetzen.
Mit der Auswahl unserer Zutaten bestimmen wir, ob unsere
Gerichte viel oder wenig CO2 verursachen. 

Ratgeber-Tipps

Ratgeber Gesunde Ernährung von Anfang an
Die Ernährung in den ersten Lebensmonaten legt den Grundstein für die Gesundheit und Entwicklung eines Kindes. Dabei…
Bärenstarke Kinderkost
Endlich Ferien, und endlich Zeit für die Familie. Warum nicht mal mit den Kindern kochen? Denn dass eine…
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Verbraucherzentrale mahnt kostenpflichtigen Rundfunkbeitrag-Service ab

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt geht gegen den Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de vor. Verbraucher:innen werden hier für eine Mitteilung zum Rundfunkbeitrag zur Kasse gebeten, die beim offiziellen Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten kostenlos ist.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.