Wer Unterstützung sucht, ist bei der Verbraucherzentrale Bremen richtig

Pressemitteilung vom
Kennen die Menschen in Bremen und Bremerhaven die Arbeit der Verbraucherzentrale vor Ort? Wie werden die Beratungsangebote angenommen und wie zufrieden sind die Hilfesuchenden mit der Beratung? Hier die Antworten, die im Rahmen einer Verbraucherumfrage ermittelt wurden.
Tablet fünf Sterne Bewertung
  • eine Umfrage mit 1.000 Personen zeigt, dass viele Bremerinnen und Bremer Hilfe bei der Verbraucherzentrale Bremen suchen
  • die Verbraucherzentrale Bremen hat einen hohen Bekanntheitsgrad und ihre Arbeit wird durchweg positiv bewertet
  • informativ, kompetent und unabhängig – damit verbinden die Bremer:innen die Arbeit der Verbraucherzentrale
Off

Kennen die Menschen in Bremen und Bremerhaven die Arbeit der Verbraucherzentrale vor Ort? Wie werden die Beratungsangebote angenommen und wie zufrieden sind die Hilfesuchenden mit der Beratung? Hier die Antworten, die im Rahmen einer Verbraucherumfrage ermittelt wurden.

Zum anstehende Jubiläum „60 Jahre Verbraucherzentrale Bremen – volle Kraft voraus“ interessierte die Verbraucherschützer:innen: Wie kommt das Angebot bei den Menschen in Bremen und Bremerhaven an?

Bekannt und für gut bewertet

Auf die Frage „Welche Organisation fällt Ihnen spontan ein, die sich für die Interessen von Verbraucher:innen einsetzt“ antworteten rund 94 Prozent „Verbraucherzentrale“. „Wir freuen uns über dieses fantastische Ergebnis. Es zeigt, dass wir präsent in den Köpfen der Menschen sind. Eine hohe Bekanntheit unserer Angebote ist uns wichtig, um allen Verbrauchern die Möglichkeit zu geben, diese zu nutzen“, sagt Annabel Oelmann, Vorständin der Verbraucherzentrale Bremen. Die Verbraucherzentrale Bremen genießt auf Nachfrage die mit Abstand höchste Bekanntheit von Organisationen, die sich für den Verbraucherschutz einsetzen.

Bei der Informationssuche verwenden die Befragten die Internetseite der Verbraucherzentrale und Printmaterialien am häufigsten. „Die Zugriffe auf unsere Webseite und die Followerzahlen in den sozialen Netzwerken sind in den letzten Jahren enorm gestiegen“, unterstreicht Annabel Oelmann die Bedeutung der digitalen Informationsaufbereitung. Von den Befragten nutzen fast die Hälfte Facebook und mehr als die Hälfte YouTube. „Die sozialen Medien gewinnen weiter an Bedeutung und die Ergebnisse zeigen uns, dass es richtig ist, unsere Informationen und Beratungsleistungen auch dort anzubieten.“

Positive Rückmeldungen zur Verbraucherzentrale Bremen

Auf die Frage, wie die Befragten die Verbraucherzentrale Bremen beschreiben würden, gab es fast ausnahmslos positive Antworten. Die Verbraucherzentrale ist für einen Großteil der Befragten hilfreich, kompetent, informativ, verbraucherfreundlich, allgemein gut und unabhängig. „Diese Aussagen freuen uns, denn wir möchten die wichtigste Anlaufstelle für die Menschen in Bremen und Bremerhaven bei allen Verbraucherproblemen sein. Dabei sind wir ausschließlich den Interessen der Verbraucher verpflichtet. Wir achten streng auf unsere Unabhängigkeit. Dies macht uns glaubwürdig“, so Annabel Oelmann.

Ernährung, Pflege, Finanzen, Energie

Bei der Befragung gaben die Menschen an, dass sie vor allem Unterstützung in den Bereichen Ernährung, Pflege, Finanzen und Energie suchen. „Diese Themen sind tatsächlich auch bei uns besonders stark nachgefragt. Seit Beginn der Corona-Krise haben wir unsere Beratungszahlen in einigen Bereichen verdreifachen können; das zeigt, dass wir gerade in Krisen eine wichtige Ansprechpartnerin sind“, sagt Annabel Oelmann. Darüber hinaus bietet die Verbraucherzentrale Bremen zu den ebenfalls beliebten Themen Digitales, Versicherungen sowie Kredite und Immobilienfinanzierung anbieterunabhängige Beratung an.

Zur Methodik
Die Firma drei.fakt befragte im September 2021 im Rahmen einer BUS-Umfrage 1001 Menschen ab 18 Jahren, die in Bremen und Bremerhaven leben am Telefon. Die Umfrageergebnisse finden Sie hier.
 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Förderhinweis HB Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz