Unabhängige Rechtsberatung im Quartier

Pressemitteilung vom
Persönliche Rechtsberatung durch die Verbraucherzentrale Bremen in der theo in Bremerhaven-Lehe startet wieder am Donnerstag den 11.06.2020 ab 13:00 Uhr
Logo der "Theo"
  • Persönliche Beratungen finden unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen wieder wie gewohnt statt! 
  • Da „die theo“ aus gegebenen Anlass keine Wartezonen anbietet, werden die Verbraucher gebeten, sich vor der Beratung an der Information anzumelden.
  • Unabhängige und kostenlose Rechtsberatung für Bremerhavener Verbraucherinnen und Verbraucher durch die Verbraucherzentrale Bremen.
  • Besonders einkommensschwache Verbraucherinnen und Verbrauchern soll eine kompetente und faire Unterstützung in rechtlichen Angelegenheiten angeboten werden.
Off

Aufgrund der Corona-Krise können Verbraucherinnen und Verbraucher zahlreiche (Freizeit-)Angebote nicht nutzen. Doch wer muss zahlen, wenn die Anbieter nicht leisten können? Und wann müssen Verbraucher sich mit Gutscheinen zufriedengeben? Die Rechtslage ist komplex und von aktuellen Entwicklungen geprägt. 

Ob stornierte Reisen, befristete Gutscheine, abgesagte Veranstaltungen oder geschlossene Fitnessstudios auf Grund der Pandemie durch Covid-19. Unsere Experten informieren und beraten Sie rund um die Themen Reiserecht, Fitessstudio- und Partnervermittlungsverträge sowie zu weiteren Verbraucherrechtsthemen, wie Kaufverträge (Möbel, Computer, Kleidung, usw.), Telefon-, Internet- und Handyverträge, Energieverträge, Haustürgeschäfte, Verträge mit Handwerkern und Kundendiensten, überzogene Inkassokosten und unseriöse Geschäftspraktiken.

Viele Menschen werden von dieser Krise hart getroffen und sind dringend auf ihr Geld angewiesen. Verbraucher, die aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie bestimmten Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen können, soll das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie jetzt Erleichterung verschaffen. Es deckt auch Kredite ab. Mit dem Gesetz sollen Sie einen mindestens dreimonatigen Zahlungsaufschub erhalten. Betroffen sind Verbraucherdarlehensverträge, die vor dem 15. März 2020 vereinbart wurden. Unsere Experten helfen Ihnen. Wichtig: Die Zahlungsverpflichtungen bleiben natürlich bestehen! Wer jetzt nicht bezahlen kann, wird das später nachholen müssen.

„Wir freuen uns sehr, dass durch das Modellvorhaben zur unabhängigen Rechtsberatung im Quartier in Bremerhaven-Lehe jungen sowie einkommensschwachen Bremerhavener Verbraucherinnen und Verbrauchern die Möglichkeit gegeben wird, sich umfangreich über ihre Rechte kostenlos aufklären zu lassen" sagt Dr. Annabel Oelmann, Vorständin der Verbraucherzentrale Bremen.

Ab dem 11.06.2020 sind wir in der „theo“ in Bremerhaven-Lehe wieder zwischen 13:00 Uhr und 17:00 Uhr persönlich für Sie da.
 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Das Projekt „Modellvorhaben zur unabhängigen Rechtsberatung im Quartier“ wird gefördert von der Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz.

Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz

Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.

Lunch & Learn

In ihrem digitalen Vortragsformat „Lunch & Learn“ vermittelt die Verbraucherzentrale Bayern die wichtigsten Infos in der Mittagspause.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Verbraucherzentrale mahnt kostenpflichtigen Rundfunkbeitrag-Service ab

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt geht gegen den Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de vor. Verbraucher:innen werden hier für eine Mitteilung zum Rundfunkbeitrag zur Kasse gebeten, die beim offiziellen Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten kostenlos ist.