Poparazzi - neue App fast ohne Datenschutz?

Pressemitteilung vom
Die neue App "Poparazzi" ist nach der Only-Audio-App "Clubhouse" eine weitere neue Social Media App mit großen Problemen beim Datenschutz.
Dazu ein Statement von Verbraucherrechtsberaterin Sonja Welzel.
Sonja Welzel
Off

Sonja Welzel, Verbraucherrechtsberaterin der Verbraucherzentrale Bremen:
"Die neue App „Poparazzi“ hat Mängel im Datenschutz. Verbraucher:innen aus Deutschland finden im App-Store keine Informationen in ihrer Sprache. Noch kritischer sehen wir aber, dass die App den Zugriff auf alle gespeicherten Kontakte im Telefonbuch verlangt, nur so kann die App überhaupt genutzt werden. Schattenprofile sind nach der DSGVO nicht zulässig. Betroffene Kontakte werden vorab nicht informiert."

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Auszeichnung Verbraucherschule. Foto: Daniel Gebauer - vzbv

Auszeichnung als Verbraucherschule: Jetzt bewerben!

Die Auszeichnung Verbraucherschule geht in eine neue Runde: Schulen, die ihrer Schülerschaft Alltagskompetenzen vermitteln, können sich ab sofort als Verbraucherschule bewerben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 1. Dezember 2023.
Ein Mann hält ein Smartphone in der Hand und tippt mit dem Zeigefinger darauf.

Bonify-App: Datenschutz im Auge behalten

Was ist die neue Bonify-App und wie will die App Menschen dabei unterstützen, die eigene Kreditwürdigkeit zu verbessern? Wir beantworten die wichtigsten Fragen und erläutern, warum wir das kritisch sehen.
Eine Fahrradfahrerin vor dem Reichstag.

Halbzeitbilanz des vbzv: Ampel hinkt bei Verbraucherthemen hinterher

Seit rund 2 Jahren regiert die Ampelkoalition. Zur Halbzeit zieht der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) Bilanz. Es gibt zwar Positives zu vermelden. Bei vielen Themen sieht der vzbv aber weiter offene Baustellen, wenn die Regierung Wirtschaft und Verbraucher:innen gleichermaßen stärken will.