Frühlingszeit ist Reisezeit – Worauf Sie achten sollten

Pressemitteilung vom
Getreu dem Motto „Frühlingszeit ist Reisezeit“ wollen viele Verbraucher:innen wieder verreisen; passend dazu wurden die Corona-Beschränkungen gelockert. Ob mit dem Flugzeug, auf Kreuzfahrten oder mit Bus und Bahn – die Verbraucherzentrale Bremen gibt Tipps, damit die Urlaubsfreude nicht baden geht.
Frühlingszeit ist Reisezeit Verbraucherzentrale Bremen
  • Der Frühling hat begonnen und damit auch die bei Verbraucher:innen beliebte Reisezeit 
  • Einige coronabedingte Einschränkungen gilt es weiterhin zu beachten
  • Für alle die Reiseärger vermeiden wollen, bietet die Verbraucherzentrale Bremen einen Online-Vortrag am 31.03.2022 an
Off

Getreu dem Motto „Frühlingszeit ist Reisezeit“ wollen viele Verbraucher:innen wieder verreisen; passend dazu wurden die Corona-Beschränkungen gelockert. Ob mit dem Flugzeug, auf Kreuzfahrten oder mit Bus und Bahn – die Verbraucherzentrale Bremen gibt Tipps, damit die Urlaubsfreude nicht baden geht. 

„Aktuell gibt es seitens des Auswärtigen Amtes keine coronabedingte Reisewarnung mehr“, sagt Parsya Baschiri, Verbraucherrechtsberater der Verbraucherzentrale Bremen und ergänzt: „Dennoch gibt es weiterhin Beschränkungen, die es zu beachten gilt. Dazu gehört beispielsweise die für Reiserückkehrer aus dem Ausland geltende allgemeine 3G-Regel.“ 

Was Verbraucher:innen beachten sollten

Zudem kann es kurzfristig zu Reisewarnungen oder strengeren Reisebeschränkungen kommen. Daher sollten sich Reisende vor und während einer Auslandsreise beim Auswärtigen Amt und auf den Internetseiten der deutschen Auslandsvertretungen informieren, welche Beschränkungen an ihrem Urlaubsort aktuell gelten.
 
Sollte das Auswärtige Amt zudem eine Reisewarnung für das Urlaubsziel aussprechen, so können Verbraucher:innen die Reise in der Regel kostenlos stornieren, wenn es sich um eine Pauschalreise handelt 

Auch bei Reisen innerhalb Deutschlands gibt es seit dem 4. März 2022 Lockerungen. Parsya Baschiri erklärt: „So gilt für Übernachtungsangebote nunmehr ebenfalls die 3G-Regel. Die Situation kann sich aber auch in Deutschland kurzfristig ändern. Daher ist es ratsam, sich über die aktuellen Bedingungen für touristische Übernachtungen am Zielort zu informieren.“ 

Online-Vortrag zum Thema „Reiseärger vermeiden – Worauf Sie achten sollten“

Wer mehr zum Thema „Reiseärger vermeiden“ wissen möchte, kann sich hier zum kostenlosen Online-Vortrag der Verbraucherzentrale Bremen am 31.03.2022 um 16:00 Uhr anmelden. 

Neue Räumlichkeiten im Schweizer Viertel ab Mitte April

Auch im Rahmen des Projekts „Unabhängige Rechtsberatung im Quartier“ berät die Verbraucherzentrale Bremen rund um die Thematik Urlaubsreisen. Für die Beratung stehen ab Mitte April 2022 neue Räumlichkeiten in der Sankt-Gotthard-Str. 33 in Bremen zur Verfügung. „Die Beratung findet dann im Erdgeschoss statt und nicht mehr in der 2. Etage“, freut sich Parsya Baschiri. Das ist sehr erfreulich, denn so sind die Räumlichkeiten für die Verbraucher:innen leichter zu erreichen. 
 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Gefördert durch:

Förderhinweis HB Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz

Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Verbraucherzentrale mahnt kostenpflichtigen Rundfunkbeitrag-Service ab

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt geht gegen den Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de vor. Verbraucher:innen werden hier für eine Mitteilung zum Rundfunkbeitrag zur Kasse gebeten, die beim offiziellen Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten kostenlos ist.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.