Gut abgesichert in den Urlaub

Pressemitteilung vom
  • Auslandsreisekrankenversicherung sinnvoll und kostengünstig,
  • „Rundum-sorglos-Pakete“ oft zu teuer,
  • Gepäckverlust deckt oft die Hausratversicherung,
  • auch Reiseabbruch mitversichern.
     
Boot Versicherung Reise Urlaub Verbraucherzentrale Bremen
Off

Sonne, Strand, Zeit zum Ausspannen – viele Verbraucher freuen sich schon auf den Sommerurlaub. Doch mit der Erholung kann es schnell vorbei sein! Vor Verletzungen und Krankheiten können wir uns auch in der schönsten Zeit des Jahres nicht immer schützen. Gepäckdiebstahl und Einbrüche ins Hotelzimmer vermiesen uns ebenfalls gründlich die Urlaubsfreude. Gute Versicherungen helfen hier hohe Zusatzausgaben zu sparen und bieten Beratungs-Hotlines für Notfälle an. Ein umfangreicher Versicherungsschutz ist bei vielen Anbietern schon für wenig Geld zu bekommen.

Auslandsreisekrankenversicherung: Ein „Muss“
„Wer außerhalb Deutschlands Urlaub macht, sollte unbedingt eine Auslandsreisekrankenversicherung abschließen“, empfiehlt Barbara Kratz, Versicherungsberaterin bei der Verbraucherzentrale Bremen. Sie zahlt bei Erkrankungen und Unfällen die Behandlungskosten, und übernimmt dazu, wenn nötig, Bergungskosten und den Rücktransport nach Hause. Klinikkosten im Ausland können täglich über 1.000 Euro betragen. Bergungskosten und Rücktransporte sind ebenfalls sehr teuer. Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten davon oft nur Teilbeträge. Bergungskosten und Rücktransporte werden regelmäßig gar nicht übernommen Die Verbraucherzentrale Bremen empfiehlt den Abschluss eines günstigen Jahresvertrages, der dann für mehrere Reisen im Jahr Gültigkeit besitzt. „Schon ab rund zehn Euro jährlich können Sie einen Singletarif erhalten“, sagt Kratz. Familien lassen sich bereits ab 20 Euro jährlich bei günstigen Gesellschaften versichern.

Pakete nicht immer sinnvoll
Reiseversicherungen im Rundum-sorglos-Paket sind oft zu teuer, weil sie unnötige Versicherungen enthalten können. Die Verbraucherzentrale rät zum Beispiel von Reisegepäck-, Reise-Haftpflicht und Reise-Unfallversicherung ab. Diese Risiken sind häufig bereits über andere Versicherungen abgedeckt. Versicherungspakete werden oftmals über Reisebüros und Online- Buchungsportale angeboten, die dann als Vermittler noch mitverdienen wollen. Besser
ist es, sinnvolle Versicherungen einzeln abzuschließen. Das Versicherungsunternehmen sollte eine Beratungs-Hotline anbieten, die „rund um die Uhr“ erreichbar ist und im Schadensfall Beratungshilfe bietet.

Gepäckverlust der Hausratversicherung melden
Wer sein Urlaubsgepäck vor Einbruchdiebstahl aus dem Hotelzimmer oder aus der Ferienwohnung absichern möchte, braucht nicht unbedingt eine teure Reisegepäckversicherung. Oft deckt auch die Hausratversicherung Schäden aus Einbrüchen in die Urlaubsunterkunft ab. Sie sollten Ihren Verlust aber sofort der Versicherung melden und sich von der örtlichen Polizei den Schaden schriftlich bestätigen lassen. Auch für Gepäckdiebstahl im Flughafen oder auf dem Bahnhof bietet eine Reisegepäckversicherung nur minimalen Schutz. Denn der Reisende muss auf sein Gepäck so sorgfältig achten, als ob es überhaupt nicht versichert sei, sonst wird Fahrlässigkeit angenommen und die Versicherung zahlt nur einen geringen Teil des Schadens oder nichts.

Reiserücktrittsversicherung sollte auch bei Abbruch zahlen
Wer einen Urlaub mit Kindern oder eine sehr teure Reise plant, sollte rechtzeitig eine Reiserücktrittsversicherung abschließen. Denn wenn eine gebuchte Reise abgesagt werden muss, kann das teuer werden. Die Stornogebühren können bis zu 100 Prozent des Reisepreises betragen. Schließen Sie eine Reiserücktrittsversicherung möglichst bis 30 Tage vor Reisebeginn ab. Bei manchen Versicherungen sind jedoch auch noch kurzfristigere Abschlüsse möglich. Achten Sie darauf, dass auch bei vorzeitigem Reiseabbruch die Kosten übernommen werden und schauen Sie sich gründlich die Bedingungen an, die erfüllt sein müssen, damit die Versicherung bei Reiserücktritt oder -abbruch auch zahlt.

SCHÜTZEN SIE SICH UND IHRE FAMILIE DURCH GUTE VERSICHERUNGEN, DAMIT SIE IHREN URLAUB UNBESCHWERT GENIEßEN KÖNNEN.
 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.