Gemüse des Monats März: Sauerkraut

Pressemitteilung vom

Der geraspelte und fermentierte Weißkohl ist ein heimisches Superfood

Sauerkraut ist einer der Klassiker der deutschen Küche, ist aber auch in anderen Regionen der Welt beliebt wie z.B. im Elsass, in den USA und auf dem Balkan.

  • Sauerkraut ist ein beliebtes, heimisches Wintergemüse
  • ist kalorienarm und liefert Ballaststoffe
  • liefert zudem zahlreiche Vitamine: u.a. Vitamin C, Vitamin K, Folsäure
Sauerkaut Kartoffelbrei auf einem Teller angerichtet
Off

Herstellung durch Milchsäuregärung

Während des vier bis sechs Wochen langen Gärungsprozesses - der Fermentation - wandeln die auf Weißkohl natürlicherweise vorkommenden Milchsäurebakterien Kohlenhydrate in Milchsäure um, wodurch der typische pikant-säuerliche Geschmack entsteht.

Im Handel wird sowohl frisches Kraut angeboten, das nicht erhitzt wird, als auch pasteurisiertes Kraut, wobei hier die wertvollen Milchsäurebakterien inaktiviert werden. Auf diese Weise im Glas, in der Dose oder in verschweißten Kunststoffbeuteln konserviert kommt das Sauerkraut gut mit wenigen Zutaten aus – aber auch hier sind Produkte mit zahlreichen Zusatzstoffen erhältlich.

Reich an Nährstoffen
Ob frisch oder als Konserve - das deutsche Nationalgericht enthält viele Vitamine, liefert Ballaststoffe und Mineralstoffe, ist kalorienarm und freut sich als heimisches Wintergemüse nach wie vor großer Beliebtheit.

ZAHLREICHE LECKERE REZEPTE
Sauerkraut ist ein idealer Begleiter zu deftigen Gerichten. Es schmeckt nicht nur zu Fleisch, es gibt auch sehr viele vegetarische Rezepte wie z.B. Kartoffel-Sauerkraut-Pfanne oder Sauerkrautsalat.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.