Zinsen für Sparanlagen steigen

Pressemitteilung vom
Für nachhaltige Sparanlagen gibt es wieder mehr Zinsen - bis zu 3 Prozent. Allerdings geben nicht alle der untersuchten Banken die Leitzinserhöhung an ihre Kunden weiter. Dies zeigt der aktuelle Produktvergleich der Verbraucherzentrale Bremen.
Aus den Münzen in einer Hand wächst eine Pflanze
  • Produktvergleich zu nachhaltigen Giro- und Sparkonten aktualisiert
  • Banken geben Leitzinserhöhung nicht vollständig weiter
  • Beratung zu nachhaltigen Geldanlagen bei der Verbraucherzentrale Bremen
Off

Banken mit Nachhaltigkeitsstandards

Immer mehr Menschen möchten Geld nachhaltig anlegen. Eine Möglichkeit ist eine Einlage bei einer Bank mit Nachhaltigkeitsstandards. Diese Kreditinstitute haben eigens festgelegte ethische und ökologische Kriterien, die sie ihrem gesamten Bankgeschäft zugrunde legen.

„Hier gibt es jedoch Unterschiede, denn der Begriff ‚nachhaltig‘ ist im Finanzbereich noch immer nicht einheitlich definiert“, erklärt Anke Behn, Expertin für Finanzdienstleistungen bei der Verbraucherzentrale Bremen. „Jedes dieser Geldinstitute bestimmt also selbst, in welchen Bereichen es Geschäfte macht“, sagt Anke Behn. 

Ergebnisse der Untersuchung

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat in den vergangenen Monaten wiederholt den Leitzins um insgesamt drei Prozent erhöht. Die nächste Erhöhung von 0,5 Prozent ist für den 16. März bereits angekündigt. Die positive Nachricht ist, dass die Mehrheit der untersuchten Banken ihre Zinsangebote deutlich erhöht haben und wieder Zinssätze von bis zu drei Prozent für längere Laufzeiten angeboten werden.

Die Konditionen für Tagesgeld liegen meist bei 0,5 Prozent. „Vier der 14 untersuchten Banken verharren jedoch noch bei Zinsen um null Prozent für Tagesgeld oder auch für längerfristige Angebote“, sagt Anke Behn. Eine Bank hält sogar an einem Verwahrentgelt in Höhe von 0,5 Prozent fest, allerdings nur für Beträge ab einer Million.  

Genau wie die Sparzinsen sind allerdings auch die Zinsen für Dispositionskredite auf dem Girokonto bei einigen Banken gestiegen. Die stärkste Erhöhung betrug knapp 4,5 Prozent auf 10,41 Prozent . 

„Dass nach Leitzinserhöhungen die Zinsen im Kreditbereich schneller und meist auch höher an die Kundschaft weitergegeben werden als im Anlagebereich ist keine Besonderheit von Banken mit Nachhaltigkeitsstandards“, resümiert Anke Behn. Diese Situation sei in der gesamten Branche erkennbar.   

Information und Beratung der Verbraucherzentrale Bremen

Verbraucher:innen, die sich für nachhaltiges Anlegen interessieren, können sich vor Ort in der Verbraucherzentrale Bremen beraten lassen. Termine können unter der Telefonnummer (0421) 160-777 oder online vereinbart werden. Informationen über die Vor- und Nachteile von nachhaltigen Geldanlagen finden sich im Internet unter www.geld-bewegt.de . Dort ist der aktualisierte Girokonten- und Sparproduktevergleich zum Download verfügbar.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Förderhinweis HB Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz

Ratgeber-Tipps

Einfach machen - Geldanlage
Wer früh mit der passenden Finanzstrategie startet, kann diese Ziele auch mit wenig Geld erreichen.
Ratgeber Einfach nachhaltig
Mehr Unabhängigkeit von Öl, Kohle und Gas. Der Abschied vom Verbrennungsmotor. Ein Aktionsprogramm zum natürlichen…
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen beschweren sich immer mehr Menschen über das Produkt "Healy". Verkäufer:innen behaupten, das Medizinprodukt würde beispielsweise bei chronischen Schmerzen, Schlafstörungen oder Depressionen helfen. Die Wirksamkeit von "Healy" ist aber nicht wissenschaftlich bewiesen.