Online-Vorträge der Energieberatung

Pressemitteilung vom
Aktuell steigen die Energie- und vor allem die Gaspreise ins unermessliche. Viele Verbraucher:innen sind besorgt, wie sie damit umgehen und was sie beachten können. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bremen bietet eine Bandbreite an Online-Vorträgen zu energiespezifischen Themen.
Online-Vorträge der Energieberatung
  • Hohe Nachfrage zu energiespezifischen Themen als Folge der steigenden Energie- und Gaspreise
  • Von Heizungserneuerung bis Photovoltaik ist alles dabei
  • Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bremen berät Verbraucher:innen online
     
Off

Aktuell steigen die Energie- und vor allem die Gaspreise ins unermessliche. Viele Verbraucher:innen sind besorgt, wie sie damit umgehen und was sie beachten können. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bremen bietet eine Bandbreite an Online-Vorträgen zu energiespezifischen Themen. 
 

Die Verbraucherzentrale Bremen erreicht viele Anfragen zu energiespezifischen Themen. Worauf ist zu achten, wenn das Haus energetisch saniert werden soll? Ist das Dach für eine Photovoltaikanlage geeignet? Wird eine neue Heizungsanlage benötigt? „Seit der Pandemie beraten wir auch online“, erklärt Inse Ewen, Energieberaterin der Verbraucherzentrale Bremen. Das Angebot wird von Verbraucher:innen sehr gut angenommen.

Wie und wo melde ich mich an? 

Die Anmeldung für einen Online-Vortrag ist ganz einfach. Auf der Website der Verbraucherzentrale Bremen finden Verbraucher:innen eine Auflistung aller Online-Vorträge. „Über einen Link können sich die Ratsuchenden für den Vortrag anmelden und bekommen dann per E-Mail die Zugangsdaten“, so Inse Ewen. 

Die Vorträge werden von geschulten und jahrelang erfahrenen Energieberatern der Verbraucherzentrale Bremen gehalten. „Ein Vortrag dauert in der Regel anderthalb Stunden. Danach ist immer noch genug Zeit, in der die Verbraucher:innen ihre Fragen stellen können“, sagt Inse Ewen. Auch während des Vortrags haben Teilnehmer die Möglichkeit per Chat Fragen und Anmerkungen zu stellen. Die Anmeldung ist kostenlos. 

Der nächste Online-Vortrag ist bereits am kommenden Donnerstag, 07.04.2022 um 17:00 Uhr. Thema: „Wärmepumpe, Pelletheizung – Welche Heizung passt zu mir?“. Eine Anmeldung erfolgt unter www.verbraucherzentrale-bremen.de/veranstaltungen. Weiterführende Informationen zum Thema Energiesparen erhalten Verbraucher:innen ebenfalls auf www.verbraucherzentrale-bremen.de. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.
 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz

Ratgeber-Tipps

Strom und Wärme selbst erzeugen
Wer sich von Energieversorgern unabhängig macht, kann steigenden Energiepreisen gelassen entgegensehen und die eigene…
Ratgeber Photovoltaik
Wer ein Stück weit unabhängig von den Preiskapriolen der Energieversorger werden will, kümmert sich um die Anschaffung…
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.