Corona als Push für Digitalisierung

Pressemitteilung vom
  • Zum Digitaltag am 18.6.2021 bietet die Verbraucherzentrale Bremen viele kostenlose Online-Aktionen
  • Online-Vortrag „Fakeshops zu Coronazeiten“ auf Deutsch und Türkisch
  • Actionbound Handyspiele „Mit Data Harry gegen den Datenklau“ und dem „Getränke-Parcours“
  • Kostenloser Videochat der Energieberatung zum Thema: Fördergelder bei Sanierungen
Logo Digitaltag 2021
Off

Einkaufen, Spielen, Lernen. Alles online. Auch die Verbraucherzentrale Bremen wird immer digitaler. Zum Digitaltag bietet sie kostenlose Aktionen: Einen Online-Vortrag zum Thema Fakeshops auf Deutsch und Türkisch, zwei verschiedene Smartphonespiele und einen Videochat „Fördergelder für Sanierungen“.

Chancen und Risiken – Digitaltag 2021

„Unser digitales Leben hat sich in den vergangenen Monaten stark weiterentwickelt, allerdings gehen viele Menschen noch etwas sorglos mit ihren Daten um“, berichtet Annabel Oelmann, Vorständin der Verbraucherzentrale Bremen. Sie betont: „Dabei haben es die Verbraucher:innen selbst in der Hand, welche Daten sie von sich preisgeben und welche nicht. „Häufig werden persönliche Daten, Fotos und sensible Informationen schnell in Eingabemasken getippt, über Messengerdienste an Freunde und Bekannte verschickt und über Social Media öffentlich geteilt. Wir möchten Verbraucher:innen unterstützen, sich sicher und souverän im Netz zu bewegen und ihnen aktiv dabei helfen für sie relevante Informationen zu finden“, erklärt Annabel Oelmann.

Online-Seminar zum Thema „Fakeshops“

Das Einkaufen im Netz ist für Verbraucher:innen alltäglich geworden. Doch wie erkennt man seriöse Anbieter und bei welchen Anzeichen für Betrug sollten alle Alarmglocken klingeln? Dies erklären wir in zwei Online-Seminaren zum Thema Fakeshops. Eines auf Deutsch am 17. Juni um 18 Uhr und eines auf Türkisch am 24. Juni um 18 Uhr. In den kostenlosen Vorträgen, die bequem von zu Hause aus auf dem Handy, Tablet oder Computer gesehen werden können. Im Chat können Verbraucher:innen Fragen stellen.

Smartphone-Ralleys zum Thema „Datenschutz“ und „Getränke“

Über die kostenlose App „Actionbound“ bieten wir zwei sehr unterschiedliche Spiele fürs Handy und Tablet an.

  • Im Spiel „Data Harry 2.0“ treten junge Menschen ab 13 Jahren gegen die fiesen Datenstaubsauger Harry an und lernen so, wie sie ihre Daten im Internet schützen können.
  • Für Senior:innen wird es im Spiel „Getränke-Parcours“ spannend. Dort erfahren sie, wie viel eine ausreichende Trinkmenge ist, ob man auch zu viel trinken kann und ob Kaffee wirklich entwässernd wirkt.

Um an den interaktiven Handy-Rallyes teilzunehmen, wird die Actionbound-App benötigt. Diese kann im App Store sowie bei Google Play kostenfrei heruntergeladen werden.
Dann über die App den QR Code scannen und losspielen.

QR Code Actionbound Data Harry 2.0
Actionbound
Data Harry 2.0
QR Code Actionbound Getränke-Parcours
Actionbound
Getränke-Parcours


 

 

Viodeochat: Alles über Fördergelder

Die digitale Welt macht auch bei der Energieberatung nicht halt. Wer Förderanträge für energetische Sanierung stellen möchte, kann in der Regel nicht mehr „old school“ eine Papierversion ausfüllen, sondern muss sich online auf den Weg machen. Doch wofür gibt es überhaupt Fördergeld und wie sehen die Schritte für eine energetische Sanierung aus? Philipp John, Energieberater der Verbraucherzentrale Bremen, stellt sich diesen Fragen am 22. Juni von 8 bis 12 Uhr per Video-Chat. Eine Terminvereinbarung ist erforderlich.

Die Smartphone-Rallye „Data-Harry 2.0“ ist im Rahmen des Projektes „Wirtschaftlicher Verbraucherschutz“ entstanden. Dieses wird vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz gefördert.

Die Smartphone-Rallye „Getränke-Parcours“ ist im Rahmen eines vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderten Ernährungsprojektes entstanden.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale berät kompetent sowie anbieterneutral, und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.