Dr. Eva Högl zu Besuch in der Verbraucherzentrale Berlin

Stand:
Am 9. Juli 2014 besuchte Dr. Eva Högl, Abgeordnete der SPD Fraktion im Deutschen Bundestag und stellvertretende Fraktionsvorsitzende für den Bereich Inneres und Recht, sowie Verbraucherschutz, die Verbraucherzentrale Berlin.
Off

Die langjährige Politikerin ließ sich die Arbeit der Verbraucherzentrale Berlin erklären und suchte den fachlichen Austausch über Verbraucherprobleme und die jeweiligen Beratungsangebote.

Eva Bell, Vorstand der Verbraucherzentrale, stellte die Aktivitäten der Verbraucherzentrale Berlin vor. Insbesondere die Themenschwerpunkte Abo-Fallen, Widerrufsmöglichkeiten bei verschiedenen Verträgen sowie Telekommunikation standen dabei im Vordergrund.

Projektleiterin Dr. Çiçek Bacik, stellte das Projekt "Migranten und Verbraucherschutz in digitalen Märkten" vor. Sie erklärte wie die Situation der russischen und türkischen Verbraucherinnen und Verbraucher auf dem Telekommunikationsmarkt und im Internet untersucht und bewertet werde. Dazu nutzen die Projektmitarbeiter unter anderem Workshops und Marktchecks. In einem ersten Marktcheck werden sogenannte Ethnotelefontarife untersucht. Außerdem läuft im Rahmen des Projekts zur Zeit eine Umfrage zu Telefontarifen in die Türkei und in die Russische Förderation.

Essenreste auf einem Teller

Marktcheck: kleine Portionen in der Gastronomie noch nicht Standard

Wenn Restaurantgäste zwischen verschiedenen Portionsgrößen wählen oder übriggebliebenes Essen mitnehmen könnten, würden weniger Lebensmittel als bisher im Müll landen. Doch nur wenige Restaurants nutzen bisher ihre Möglichkeiten, wie der Marktcheck der Verbraucherzentralen zeigt.
Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.
Eine Frau sucht auf einer Streamingplattform nach einem Film.

Neue Gebühren bei Prime Video: vzbv plant Klage gegen Amazon

Änderungen bei Amazon Prime Video: Was Sie zu den neuen Werberichtlinien von Amazon Prime wissen sollten – und wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) für Ihre Rechte kämpft.