Transparenz

Stand:

Transparenz ist uns wichtig. Deshalb haben wir uns der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. Wir verpflichten uns die folgenden zehn Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und aktuell zu halten.

Off
  1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr
    zu Name, Sitz, Anschrift, vergleiche unser Impressum bzw. die Übersicht unserer Geschäftsstellen.
    Gründungsjahr 1961
     
  2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation
    zur Satzung
     
  3. Angaben zur Steuerbegünstigung
    Unsere Arbeit ist wegen Förderung von Verbraucherberatung und Verbraucherschutz nach dem letzten uns zugegangenen Bescheid des Finanzamts Bremen (USt.-IdNr.: DE 114439138) vom 18.05.2018 (gültig b. a. w.) als gemeinnützig anerkannt.
     
  4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger
    Vorstand und Verwaltungsrat
     
  5. Tätigkeitsbericht
    siehe aktuellster Jahresbericht, zu finden auf der Kachel "Jahresberichte" unten rechts.
     
  6. Personalstruktur
    siehe aktuellster Jahresbericht, zu finden auf der Kachel "Jahresberichte" unten rechts.
     
  7. Angaben zur Mittelherkunft und Mittelverwendung

    Für die Wahrnehmung der satzungsgemäßen Aufgaben erhält die Verbraucherzentrale Bremen von verschiedenen Ministerien auf Landes- und Bundesebene eine institutionelle Zuwendung bzw. Fördermittel für bestimmte Projekte. Hauptgeldgeber ist die bremische Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz. Darüber hinaus werden eigene Einnahmen aus Beratungen, Mitgliedsbeiträgen und Spenden generiert.

    Die Ausgaben unterteilen sich in Kosten für Personal, Mieten und den laufenden Geschäftsbetrieb.
    Eine Gesamtübersicht des Etats 2018 findet sich in unserem aktuellen Jahresbericht.

    Die Verbraucherzentrale Bremen e.V. erstellt keine Bilanz nach den Richtlinien des Handelsgesetzbuchs. Das Bankguthaben zum Stichtag 31.12.2018 betrug insgesamt 212.345,93 Euro und setzte sich wie folgt zusammen: Restmittel aus der institutionellen Förderung (Rückzahlung an die bremische Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz nach Abschlussbuchungen bzw. Anrechnung auf Zuwendung des Folgejahres) und restliche Projektmittel, die bis zum Ablauf der Verwendungsfrist noch im Folgejahr ausgegeben und anschließend entweder vorgetragen (angerechnet) oder an den Zuwendungsgeber zurückgezahlt wurden.  

  8. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten
    zu den Mitgliedsverbänden der Verbraucherzentrale Bremen e. V.
    Die Verbraucherzentrale Bremen ist Mitglied im Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv).
     
  9. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als zehn Prozent des Gesamtjahresbudgets ausmachen​​​​​
  • Land Bremen
  • Bund
  • Einzelspenden, die mehr als zehn Prozent der gesamten Jahreseinnahmen ausmachen, gab es nicht.