Online-Verbrauchercafé: Kostenfallen und wie Sie sich davor schützen

16:00 Uhr

Kostenfallen an der Haustür, am Telefon, im Internet, durch Verwendung einer App auf dem Smartphone – für uns alle sind sie oft nicht zu erkennen. Hinter Werbeanrufen, Umfragen, Gewinnspielen oder kostenfreien Angeboten verstecken sich oft ungewollte Neuverträge. Das böse Erwachen folgt, wenn die Rechnung oder ein Brief vom Inkassobüro ins Haus flattert. Anlässlich des Weltverbrauchertages klären wir Sie in unserem Online-Verbrauchercafé über Kostenfallen auf und zeigen, wie Sie diese erkennen und vermeiden können.

Eine Anmeldung zum Online-Vortrag erfolgt hier.


Hinweis:
Sofern Sie im Online-Verbrauchercafé anonym bleiben wollen, können Sie sich mit der E-Mail-Adresse und einem Pseudonym anmelden. Der Name, den Sie bei der Anmeldung eingeben, wird während des Vortrags in der Teilnehmerliste und im Chat eingeblendet.


Technische Voraussetzungen:
Wir empfehlen Ihnen für die Teilnahme am Online-Verbrauchercafé, den aktuellen Firefox oder Chrome Browser zu verwenden. Andere Browser und veraltete Versionen unterstützen die Software nur eingeschränkt. Bei Teilnahme über ein älteres iPad oder iPhone werden Sie zu einem Live-Stream umgeleitet, um den Vortrag per Video und Ton mitverfolgen zu können. Zu beachten ist, dass hier keine aktive Teilnahme möglich ist. Einen vollständigen Überblick dazu, welche Browser und Endgeräte Sie verwenden können, finden Sie hier.
Das Online-Verbrauchercafé wird nicht aufgezeichnet.

 

Förderlogo BMJV