Online-Verbrauchercafé: Für den Notfall vorsorgen

16:00 Uhr

Es kann schnell gehen: ein Unfall, eine schwere Krankheit oder Altersschwäche. Schon stehen Fragen im Raum wie: Will ich künstlich ernährt werden? Wie viele Schmerzen kann und will ich ertragen? Wer kümmert sich um meine Angelegenheiten, wenn ich es selbst nicht tun kann? Wer Entscheidungen darüber in der eigenen Hand behalten will, braucht eine Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Doch was ist dabei zu beachten? Diese Fragen können Sie mit unseren Experten im Online-Verbrauchercafé besprechen und klären.

Eine Anmeldung zum Online-Vortrag erfolgt hier.


Hinweis:
Sofern Sie im Online-Verbrauchercafé anonym bleiben wollen, können Sie sich mit der E-Mail-Adresse und einem Pseudonym anmelden. Der Name, den Sie bei der Anmeldung eingeben, wird während des Vortrags in der Teilnehmerliste und im Chat eingeblendet.


Technische Voraussetzungen:
Wir empfehlen Ihnen für die Teilnahme am Online-Verbrauchercafé, den aktuellen Firefox oder Chrome Browser zu verwenden. Andere Browser und veraltete Versionen unterstützen die Software nur eingeschränkt. Bei Teilnahme über ein älteres iPad oder iPhone werden Sie zu einem Live-Stream umgeleitet, um den Vortrag per Video und Ton mitverfolgen zu können. Zu beachten ist, dass hier keine aktive Teilnahme möglich ist. Einen vollständigen Überblick dazu, welche Browser und Endgeräte Sie verwenden können, finden Sie hier.


Das Online-Verbrauchercafé wird nicht aufgezeichnet.

 

Förderlogo BMJV