Flagge der UkraineUnsere Solidarität gilt den Opfern des Krieges in der Ukraine. Die Verbraucherzentrale unterstützt Betroffene mit Informationen, die sie hier finden.

Hybridvortrag-Vortrag: Sinnvoll Energie sparen

In Kooperation mit der NABU im Rahmen seines von der Umweltsenatorin geförderten Klimaschutzprojektes und der Verbrauchezentrale Bremen wird ein Vortrag zum Thema Sinnvolles Energiesparen angeboten.

Wie kann man sinnvoll Energie sparen? Der Vortrag zu diesem Thema bietet Klarheit.

15:30
- 17:30

NABU-Hybridvorträge: Sinnvoll Energie sparen


•    Energieverbrauch messen am 23.1.23
•    Balkonkraftwerke am 27.1.23
•    Klimaschutzprojekt des NABU

 Der Zwang zum Energiesparen treibt manchen Bürger auch auf Irrwege. Da werden Kerzen als Handwärmer angepriesen und der Schimmel breitet sich durch zu wenig Belüftung in schlecht beheizten Wohnungen aus. Oder man fällt auf Internetshops herein, die angebliche Wundergeräte zum Stromsparen verkaufen. Doch sinnvolles Energiesparen schützt nicht nur Geldbeutel sondern auch das Klima. Deshalb bietet der NABU im Rahmen seines von der Umweltsenatorin geförderten Klimaschutzprojektes zwei Veranstaltungen zum Thema an.


Am Montag, den 23. Januar, zeigt Inse Ewen von der Verbraucherzentrale von 15:30 bis 17 Uhr im Vahrer Feldweg und online den sinnvollen ersten Schritt zum Sparen auf - den Verbrauch zu messen. Denn wer sparen will, sollte seine größten Energieverbraucher im Haushalt kennen. Eine LED-Leuchte ist sicher sinnvoll, spart aber gegen den Strombedarf einer Backofen-Pizza nur wenig ein. Die Verbraucherschützerin klärt auf, wie Bürger ihren Energieverbrauch am leichtesten im Blick behalten und welche Maßnahmen sinnvoll sind.
Am Freitag, den 27. Januar stehen dann „Balkonkraftwerke“ im Mittelpunkt des Interesses. Von 17 bis 18:30 Uhr erklärt Jürgen Bunke im Vahrer Feldweg und online die Funktion einer solchen Mini-Solaranlage. Auch gibt er Tipps, mit welchen einfachen Tricks die Anlage optimal genutzt wird. Als begeisterter Hobby-Balkonkraftwerk-Betreiber gibt er so seine Erfahrungen weiter und regt zum Ideenaustausch an.


Anmeldung für die Präsenz-Teilnahme oder Zugangsdaten für die digitale Teilnahme gibt es kostenfrei unter 04 21 / 48 44 48 70 oder info@NABU-Bremen.de

 

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz