Online Vortrag: Fakeshops im Internet und sozialen Medien (türkisch)

16:00
- 16:45

Einkaufen im Internet ist inzwischen Alltag für viele Verbraucher:innen. Ob Bekleidung, Elektrogeräte, oder auch Spiele und Gadgets – für fast alle Bereiche des täglichen Lebens gibt es unzählige Online-Shops. Die Waren lassen sich bequem von zu Haus aus oder von unterwegs bestellen. Doch neben vielen seriösen Online-Shops gibt es auch unseriöse Angebote durch sogenannte Fake-Shops. 

Anmelden können Sie sich hier.

Der Vortrag ist für 25 Minuten geplant. Im Anschluss haben Sie noch die Möglichkeit, per Chat Ihre Fragen zu stellen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Hinweis:
Sofern Sie im Online-Vortrag anonym bleiben wollen, können Sie sich mit der E-Mail-Adresse und einem Pseudonym anmelden. Der Name, den Sie bei der Anmeldung eingeben, wird während des Vortrags in der Teilnehmerliste und im Chat eingeblendet.

Technische Voraussetzungen:
Wir empfehlen Ihnen für die Teilnahme am Online-Vortrag, den aktuellen Firefox oder Chrome Browser zu verwenden. Andere Browser und veraltete Versionen unterstützen die Software nur eingeschränkt. Bei Teilnahme über ein älteres iPad oder iPhone werden Sie zu einem Live-Stream umgeleitet, um den Vortrag per Video und Ton mitverfolgen zu können. Zu beachten ist, dass hier keine aktive Teilnahme möglich ist. Einen vollständigen Überblick dazu, welche Browser und Endgeräte Sie verwenden können, finden Sie hier.

Der Online-Vortrag wird nicht aufgezeichnet.
 

Gefördert wird das Projekt im Rahmen der ressortübergreifenden Strategie "Nachbarschaften stärken, Miteinander im Quartier" im Programm "Soziale Stadt" durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV).

Logo BMI
Logo BMJV
Quartiersberatung Logo