Zinsnachberechnung von Prämiensparverträgen

Stand:
  • Sie haben oder hatten einen variabel verzinsten, langlaufenden Prämiensparvertrag oder einen Riester-Banksparplan bei einer Sparkasse oder Volks- und Raiffeisenbank.
  • Sie benötigen eine Nachberechnung als eine gute Grundlage gegenüber Ihrem Kreditinstitut, um über etwaige Zinsnachzahlungen außergerichtlich zu verhandeln.

Umfangreiche Hintergrundinformationen zu dem Thema und den derzeit anhängigen Verfahren finden Sie unter Zins-Klauseln in Sparverträgen rechtswidrig: So kommen Sie zu Ihrem Geld.

Taschenrechner Stift Papier
Off

Schriftliche Beratung 

Für den Auftrag füllen Sie bitte dieses Auftragsformular inklusive der Einwilligungserklärung vollständig aus. Übersenden Sie uns Ihre Unterlagen bitte möglichst als PDF-Datei per E-Mail an finanzen@vz-hb.de oder in Kopie per Post an uns. Bitte schicken Sie uns keine Originale.
Für die Zinsnachberechnung benötigen wir von Ihnen folgende Vertragsunterlagen:

  • Sparvertrag bzw. Kontoeröffnungsbestätigung mit den Angaben der Prämien- oder Bonusstaffel sowie der Zinshöhe bei Vertragsbeginn
  • Unterlagen zu etwaigen Vertragsanpassungen
  • Alle Seiten der dazugehörigen Sparbücher oder Kontoauszüge seit Vertragsbeginn
     

Wir sind um Mitteilung des Ergebnisses an Sie binnen einer Frist von zwölf Wochen nach Eingang Ihrer Unterlagen bemüht.

Die Beratung findet schriftlich statt. Senden Sie uns keine Originale.
Senden Sie uns Kopien Ihrer Vertragsunterlagen an:

Verbraucherzentrale Bremen e.V.
Altenweg 4
28195 Bremen

Oder senden Sie uns die Unterlagen per E-Mail an finanzen@vz-hb.de

Preise

Schriftliche Bewertung 
85,00 Euro pro Sparvertrag
 

Förderhinweis HB Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz